Dienstag, 3. März 2015

Genäht: Pferdekissen für den Kindergeburtstag

Ich wollte schon lange die niedlichen Pferdekissen ausprobieren, die ich bei Nadelfee als Freebook entdeckt hatte. Da sie eine befüllbare Satteltasche für kleine Schätze haben und die meisten Mädchen auf Pferde stehen, hab ich für ein paar anstehende Kindergeburtstage als Geschenk gleich 4 Stück auf einmal genäht.
Ich wollte sie unbedingt personalisieren und hab lange überlegt... eine Stickmaschine besitze ich nicht, einen Plotter auch nicht, Buchstaben applizieren - da war der Platz zu knapp. Dann fielen mir unsere Buchstabenperlen ein : Yes ! Aus Filz hab ich Herzchen ausgeschnitten und bevor ich die Herzen appliziert habe, einfach die entsprechenden Buchstabenperlen von Hand aufgenäht.
Laut Anleitung sollen die Pferde eigentlich eine Frotteerückseite haben. Das wollte ich überhaupt nicht, da bin ich eigen. Ich mag Frottee ausschließlich zum Abtrocknen, aber nicht zum Schmusen. Die lila Pferdchen haben nun eine Rückseite aus Nicki bekommen. Das hat sich nicht als sehr praktisch herausgestellt, weil der elastische Stoff sich beim Nähen sehr verzieht. Die gelben Pferdchen haben eine Rückseite auf Fleece. Das ließ sich prima nähen und fühlt sich auch prima an.
Unsere kleine Pferdeherde trabt heute zum Creadienstag, Kiddikram und der Meitlisache.

Samstag, 28. Februar 2015

Häkeldecke 2015: Februar + Nachtrag Osterkerzen

Es ist schon wieder an der Zeit für eine Zwischenstandsmeldung meines Häkelprojektes für 2015. Ich habe nun 3 Reihen in der vorgesehenen Breite fertig und die 4. Reihe ist in Arbeit. Ich würde also sagen : Passt! Dafür, dass ich dieses Projekt nur so "nebenzu" zu all meinen anderen Kreativprojekten mache, bin ich sehr zufrieden mit dem Fortschritt. Meiner und auch alle anderen Zwischenstände sind HIER auf Bellas Blog verlinkt.
Bei meinem letzten Post habe ich Euch Fotos der Osterkerzen versprochen. Die Bastelaktion mit den Kommunionkindern war erfolgreich. 12 Kinder haben teilgenommen und es war zum Ende hin schon auch anstrengend, das muss ich zugeben.

Die Ergebnisse find ich aber schon toll.

Das ist eine etwas eigenwillige Kreation eines jungen Pferdefreunds, die eher weniger an meinen "Musterkerzen" orientiert ist- find ich aber auch klasse.

Dienstag, 24. Februar 2015

Basteln mit Kommunionkindern: Osterkerzen verzieren

Mein aktuelles Tagesthema zum heutigen Creadienstag lautet: Osterkerzen

Mit den 17 Kommunionkindern unseres Ortes werde ich nämlich heute Nachmittag Kerzen verzieren. Ich bin sehr gespannt auf die Ergebnisse. Sofern ich meine Kamera nicht vergesse, werde ich die Osterkerzen der Kinder noch zeigen. Hier seht ihr die vorbereiteten "Muster", die den Kindern als Inspiration dienen sollen. Sie sind relativ einfach gemacht und ich bin zuversichtlich, dass die Kinder das mit Hilfestellung hinbekommen werden. Die Schriften sind mit Wachspens gemacht. Das find ich etwas schwierig und krakelig. Aber ich lasse mich mal überraschen, was heute Nachmittag so auf mich zukommt : -)

Dienstag, 17. Februar 2015

DIY Rezept: Bade-Cupcakes selbstgemacht

In Sachen "Kommunionvorbereitung" haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht. Und zwar möchten wir bzw. meine Tochter den anderen Kommunionkindern eine selbstgemachte Kleinigkeit überreichen : Bade-Cupcakes - die dann noch ganz besonders toll verpackt werden. Dazu zu einem späteren Zeitpunkt mehr... Unabhängig davon finde ich solche hübschen Badeteilchen immer schön als Mitbringsel. Sie sind keine sinnlosen Stehrümmchen und zumindest meine Kinder lieben sie.
Selten hat mich ein DIY-Ergebnis so begeistert wie dieses. Sind die nicht wunderschön?!

Der Clou ist, sie lösen sich sprudelnd im Badewasser auf, färben gleichzeitig das Badewasser bunt, riechen gut und pflegen die Haut durch die reichhaltige Sheabutter! So werden sie gemacht:

Zuerst wird die Basis der Cupcakes nach dem Rezept hergestellt, das ich Euch HIER aufgeschrieben habe. Damals haben wir ja Badebomben daraus gemacht. Wir haben diese Masse nun in Pralinenpapierförmchen gefüllt. Mit einem Teelöffel müssen sie richtig gut angedrückt werden. Man kann sie natürlich genauso in große Muffinpapierformen füllen. Die Basis lässt man mind. 1 Tag aushärten.

Das Topping funktioniert folgendermaßen : (Ich habe das noch nie zuvor gemacht und fand es unglaublich spannend. Beduftet haben wir übrigens mit Parfumöl "Apfel" und "Mandarine". )
Hier werden die Fette gerade im Wasserbad geschmolzen. Das einzig Knifflige ist dann, den richtigen Zeitpunkt zum Aufschlagen zu erwischen. Sind die Fette noch zu warm und flüssig, wird es keine spritzfähige Masse, sondern bleibt flüssig - also noch warten. Aber nicht zu lange, sonst wird es zu schnell fest und lässt sich ebenfalls nicht mehr spritzen. Dann ggf nochmal erwärmen.
Die fertige "Sahne", also das Topping, wird dann mit dem Spritzbeutel mit großer Sterntülle auf die Basis gespritzt und nach Belieben mit Zuckerdekor verziert. Das macht den Kindern natürlich viel Spaß. Man kann alles benutzen, was das Vorratsbackregal hergibt.

Verlinkt bei: Creadienstag + Meitlisache + Kiddikram

Freitag, 13. Februar 2015

Genäht: Seehund-Schlüsselanhänger und Parkscheibenhülle

Beim letzten Post hab ich noch geschrieben, dass ich mangels Idee kein Valentinsgeschenk hatte. Es ist aber auch eine leidige Angelegenheit, meinen Mann mit etwas Selbstgemachtem zu erfreuen, da er weder Schmuck noch Schals oder sonstiges trägt, was Frau irgendwie selber machen könnte. Aber dann hab ich auf Sticklieses Blog genähte Parkscheibenhüllen entdeckt und dachte sofort : grandiose Idee - that´s it!!!

Da ich keine Stickmaschine besitze, musste eine Applikation her. Mein Mann hat ein ganz besonderes Faible für Seehunde. Ich hab also den Schuhkarton mit den Lederresten herausgekramt, Filz und Schlüsselringe hat man als Bastelmaterial-Messie natürlich im Haus bzw Keller und einen Schlüsselanhänger und eine Filzhülle für die Parkscheibe genäht. Meine Nähmaschine war am Rande ihrer Kräfte. Den Schlüsselanhänger hab ich komplett mit der Handkurbel genäht. Mühsam!
 Ich finde, der Seehund-Schlüsselanhänger war auf jeden Fall die Mühe wert und hoffe, er kommt morgen gut beim Beschenkten an! Ich freu mich sehr, doch noch auf den letzten Drücker die Valentinskurve bekommen zu haben und deswegen verlink ich die Seehunde jetzt beim Freutag  : -)

Mittwoch, 11. Februar 2015

Last minute Valentins-Ideen und Wundertüten

Gleich eins vornweg : ich selber hab bislang kein Valentinsgeschenk und weiss auch nicht, ob mir noch etwas einfällt. ABER : meine Tochter besteht darauf, ihrem Herzbuben etwas Persönliches zu überreichen und ich lasse ja keine Gelegenheit zum Basteln aus!
Ist das nicht putzig? Die Fotoidee hab ich in zig Varianten bei Pinterest gesehen und nun bot sich uns endlich die Gelegenheit, sie umzusetzen. Ein Schokoherzlolli dazu, innen ein paar nette Worte und fertig ist ein superniedliches Geschenk. Dass schon wieder die Big Shot im Einsatz war, brauch ich wohl kaum zu erwähnen :-)
Letztes WE haben wir Freunde besucht und wollten ihren Kindern gerne etwas mitbringen. Da wir keine konkrete Ahnung hatten, was bei den Kids gerade aktuell ist, haben wir Wundertüten genäht und mit mehr oder weniger gesunden Süßigkeiten und kleinen altersgerechten Rätselbüchern gefüllt. Packpapier lässt sich super nähen - den Rand mit der Zickzackschere verschönern und fertig ist ein nettes Mitbringsel. In der Herzform sicherlich auch eine tolle Valentins-Idee!
Meine Tochter durfte vor dem Zusammennähen die Namen aufstempeln.

Für den Jungen haben wir einfach ein Rechteck genäht statt der Herzform.

Habt ihr schon ein Valentinsgeschenk oder geht ihr lieber zum Essen oder ähnliches? Oder findet ihr den Valentinstag grundsätzlich doof?

Dienstag, 10. Februar 2015

Eulen-Einladungskarten + eine Gewinnerin

Letzte Woche hatte ich leider ein krankes und sehr gelangweiltes Kind im Haus. Spaß im Schneegestöber draußen war also ein paar Tage leider nicht möglich und deswegen wurden schon einmal die Geburtstags-Einladungen vorgebastelt. Da wir Eulen nach wie vor sehr mögen und ursprünglich sogar eine Eulenparty geplant hatten, sollten die Einladungen zumindest eulig werden. Der eigentliche Einladungstext kommt dann auf eine Papierrolle, die den Eulen unter den "Flügel" geschoben wird.
Als Grundform haben wir einen simplen Tropfen als Schablone aus Karton gemacht und damit aus 2seitigem Designpapier ausgeschnitten.
Der obere Teil des Tropfens wird nach unten geklappt, nachdem ein kleines Dreieck eingeschnitten wurde. Damit man die Einladungen besser überreichen kann, haben sie eine Aufhängung bekommen.
Die Big Shot war dann für das Ausstanzen der Kreise für die Augen und der Namensschildchen zuständig. Nach wie vor wird genau geregelt, wer wie oft kurbeln darf :-)
Bei der Anschaffung hatte ich mir erhofft, dass die nicht ganz günstige Maschine ein fester Bestandteil unserer Bastelnachmittage wird anstatt im Keller zu verstauben und sie hat sich mittlerweile hier wirklich etabliert. Die Kinder lieben sie - und ich möchte sie auch nicht mehr missen !

Die Eulen-Einladungen flattern nun zum Creadienstag, Kiddikram und Meitlisache.

Beim letzten Post gab es einen Prinzessinnen-Taschenspiegel zu gewinnen. Ich habe mit Random ausgelost.

Gewonnen hat demzufolge dieser Kommentar, sofern ich richtig gezählt habe:

Als ob ich da widerstehen könnte - da werf ich doch meinen Namen auch gleich mit in den Lostopf!
Lieben Gruß
Conny

Herzlichen Glückwunsch! Bitte melde Dich bei mir und teile mir mit, welchen der drei Spiegel Du gerne hättest!

Donnerstag, 5. Februar 2015

Verlosung! Neue Spiegel für Prinzessinnen

Das Taschenspiegel-Set mit der Kronen-Filzhülle "Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen" hat sich zum Lieblingsmodell im Dawanda-Shop entwickelt. Nun hab ich das Angebot sozusagen für alle Lebenslagen erweitert und mache direkt Werbung in eigener Sache  :-)

Das Modell "Ich schmeiss alles hin" findet ihr seit heute HIER IM SHOP
 und das Modell "Kopf hoch" ist HIER zu finden.
Hier alle 3 erhätlichen Varianten im Überblick, alle soooo schön Pink :

Da ich, wie ihr alle wisst, der größte Fan von Blogverlosungen bin, gibt es ganz spontan jetzt eine für Euch : Ich verlose einen der Prinzessinnenspiegel mit Filzhülle nach Wahl unter allen Kommentaren, die bis Sonntag, den 08.02.15 hier unter dem Beitrag geschrieben werden! Viel Glück!

Dienstag, 3. Februar 2015

Kommunionkerze verzieren - Generationenvergleich

Paulina wird im April ihre Hl. Erstkommunion feiern! Die Vorbereitungen in der Gemeinde laufen dafür schon seit Monaten. Nun haben wir mit dem Verzieren der Kommunionkerze auch den Startschuß für unsere "Bastlerei" gegeben. An den Farben wird sich nämlich nun orientiert, was Einladungen, Tischkarten, Gastgeschenke usw. anbelangt. Wir haben also noch einiges zu tun!

Paulina wollte eigentlich eine Kerze in Türkis-Gold. Da es leider keine Wachsplatten in Türkis gab, wurde es kurzerhand "Eisköniginnen-Hellblau". Das ist eine Mädchenfarbe, definitiv!
Nun zur Kerze! Verziert wurde sie während eines gemeinsamen Bastelnachmittags. Ich habe tatsächlich 2,5 Stunden dafür gebraucht! Als ich losgefahren bin, hab ich noch Scherze darüber gemacht, weil so ein langer Zeitrahmen vorgegeben wurde *ups*. Mal wieder den Zeitaufwand unterschätzt, wie immer so oft. Mit dem Ergebnis bin ich allerdings absolut zufrieden und Paulina auch - Mission erfüllt!
Schon mal versucht, eine Kommunionkerze ordentlich zu fotografieren?! Ich kann´s leider nicht besser.
Und nun ein kleiner Überblick "Kommunionkerzen im Wandel der Zeit" :-) Meine Mama hat zu Anschauungs- und Vergleichszwecken MEINE Kerze und ihre eigene gebracht. Die sehr vergilbte Kerze ist die Kommunionkerze von meiner Mama und 57 !!!!! Jahre alt. Die untere hab ich zur Kommunion getragen - sie ist demzufolge wohl 28 Jahre alt! Die beiden sind sich vom Design ja ziemlich ähnlich - und Selbermachen war damals anscheinend noch nicht "in".

Unsere Kerze nimmt heute beim Creadienstag, Kiddikram und Meitlisache teil.

Sonntag, 1. Februar 2015

Häkeldecke 2015: Januar

Nachdem ich erst vor ein paar Tagen von meinem Projekt "Häkeldecke 2015" berichtet habe, ist es auch schon Zeit für den ersten monatlichen Zwischenbericht.

Ich bin ganz zufrieden und würde sagen, ich bin fast "in time" :-) Der Rückstand durch meinen späten Einstieg ist so gut wie aufgeholt.
Fertig sind 17 komplette Grannys, 12 Innenteile und 4 Sterne. Ich hab zu Beginn eher planlos drauflos gehäkelt und die einzelen Grannys angefertigt. Nun bin ich allerdings dazu übergegangen, bei der letzten weißen Runde gleich zu Reihen zusammenzuhäkeln. Das wird die Arbeit am Ende ungemein erleichtern. Meinen Vorsatz mit dem Fädenvernähen hab ich nur teilweise umgesetzt. Das muss noch besser werden!
Ich halte Euch auf dem Laufenden!