Freitag, 5. Februar 2016

Schnelle Tischdeko mit Wertmarken + Verlosung

Kürzlich hatte ich mal wieder meine Kochrunde zu Gast. Normalerweise mache ich mir schon vorher reichlich Gedanken zu Tischdeko, Gastgeschenken und Platzkarten. Aber diesmal hatte ich - ich gebe es ehrlich zu - vorher einfach so gar keine große Lust, mir Zeit für Basteleien zu nehmen. Erst wenige Stunden vor Eintreffen der Gäste bin ich dann also doch mal in den Bastelkeller gegangen und wurde natürlich fündig :-)
Aus Designpapier mit Tannenzapfenmotiv, das farblich auch noch gut zum Geschirr passte, hab ich Streifen geschnitten und ein Raffaello dazwischengetackert. Passenderweise hab ich einen kleinen Willkommensgruß und die coolen Wertmarken von der feinen Billetterie dazu befestigt, die ich selber vor geraumer Zeit bei einer Blogverlosung gewonnen habe!
 


Tannenzapfen, in die ich ebenfalls ein paar Wertmarken gesteckt habe, fanden sich erfreulicherweise auch im Keller und somit war der Tisch ratzfatz auf den letzten Drücker bereit für die Gäste!

Nun darf ich unter Euch drei Packungen der Special Edition "Pop" verlosen! Darin findet ihr die Wertmarken "Mmmh!" die ich bei meiner Deko verwendet habe, sowie "Wow!" und "Yeah". Vielen Dank dafür an die feine Billetterie, die mir die Sets für Euch zur Verfügung gestellt hat! Um eines der Sets zu gewinnen, hinterlasst mir einfach bis zum 14.2.16 einen Kommentar unter diesem Beitrag. (Verlosungsteilnahme ab 18 Jahren, deutsche Postadresse)

Mittwoch, 27. Januar 2016

Piraten-Kraken-Schultüte selbernähen zum ErgoFlex Octopus Bay

In diesem Jahr haben wir einen Erstklässler und bevor uns wieder die Zeit davonrennt (und die Lust auf Selbermachen unter Zeitdruck schwindet), haben wir uns diesmal frühzeitig um die Ausrüstung gekümmert! Da sicherlich einige unter Euch in den nächsten Monaten auch vor der Entscheidung zum ersten Schulranzen bzw. Rucksack stehen und eine Schultüte basteln werden, schreibe ich Euch unsere Überlegungen und natürlich die Entstehung der Schultüte.
Da meine Tochter in den ersten Grundschuljahren einen klassischen Schulranzen hatte, mit dem wir all die Jahre nicht wirklich glücklich waren, fiel unsere Entscheidung diesmal auf einen ergonomischen Schulrucksack: den ErgoFlex von DerDieDas

Erhältlich ist er direkt als komplettes Rundum-Sorglos-Set mit Schlampermäppchen, gut und qualitativ hochwertig bestücktem Federmäppchen und passender Sporttasche. Er wiegt gerade mal 800 g, hat ein mehrfach verstellbares Rückengurtsystem und kann genau auf die Größe des Kindes angepasst werden. Richtig genial finde ich den magnetischen SNAP push-Verschluß. Er öffnet sich durch Drücken und schließt von allein, sobald sich der Verschluß berührt. Wenn ich zurückdenke, was das bei meiner Tochter damals für ein Kraftakt war, den Schulranzenverschluß zu schließen... oft kam sie mit offenem Schulranzen nach Hause, weil sie es selber nicht geschafft hat. Das passiert uns diesmal nicht mehr. Man lernt ja dazu ;-)

Mein Sohn steht nach wie vor total auf Piraten und hat sich für das Modell "Octopus Bay" entschieden. Das wiederum diente mir jetzt natürlich für die Idee der Schultüte. Auf der Facebookseite von DerDieDas findet man übrigens eine Galerie mit verschiedenen Ideen für Schultüten. Ich wollte statt dem üblichen Stoffverschluß unbedingt eine Krake als Deckel haben. Nachdem ich Überlegungen in Richtung Pappmaché hatte, hab ich mich aber doch zum Nähen entschieden. Erfreulicherweise hatte ich noch Piratenstoff, etwas roten und blauen Baumwollstoff und natürlich Jeanshosen, die ich dann zerschnibbelt habe. Ein handelsüblicher Papprohling befand sich noch von unserer Tochter im Keller, der damals nicht gepasst hat.

Wie auf diesem Bild zu sehen, hab ich zuerst ein wenig für den Krakenkörper getüftelt und mir eine Schablone gebaut mit den angegebenen Maßen. Davon werden 6 Stück zugeschnitten (1). Um den Schultütenkörper zu nähen, hab ich den Papprohling aufgemacht (2) und direkt als Schablone verwendet, mit etwa 1,5 cm Nahtzugabe ausgeschnitten und am oberen Rand etwa 15 cm stehen lassen. Oben habe ich einen Tunnelzug eingenäht, damit man die Tüte ein wenig verschließen kann und nichts herausfallen kann, sollte die Krake verrutschen. Für den Boden der Krake habe ich den Durchmesser (3) der Schultüte ausgemessen und einen Pappkreis ausgeschnitten, der dann auch in die Krake für die nötige Stabilität eingelegt wird. Mit Nahtzugabe den Stoff ausschneiden. Die Beine habe ich frei Schnauze aus dem Stoff ausgeschnitten ohne Schablone.

Mir ist übrigens schon klar, dass es laut Duden "der Krake" und nicht "die Krake" heisst, aber für mich klingt "die Krake" umgangssprachlich einfach besser und deswegen bleibt das so!

Die 6 Stoffstücke des Krakenkörpers habe ich zuerst zusammengenäht und bei einer Stelle eine Wendeöffnung gelassen. Die zusammengenähte und mit Füllwatte ausgestopfen Tentakel habe ich direkt vor dem Annähen mit einem KamSnap versehen. Wie man auf folgenden Bild sieht, ist das Zusammennähen der Krakenteile und vor allem das Wenden durchaus etwas tricky :-) Wer aber ein wenig Näherfahrung hat, bekommt das hin.

Am Rand der Schultüte habe ich die Gegenstücke der KamSnaps angebracht. Die Krake ist dann an 8 Stellen befestigt und hält wirklich fest.

Hier die Krake auf dem zukünftigen Erstklässler, der seine neuen Schulsachen genial findet!


Dienstag, 19. Januar 2016

Gravierte Nuss-Herz-Anhänger

Jetzt muss ich Euch unbedingt noch etwas zeigen, was ich bereits im letzten Jahr gemacht habe. Und zwar hatte ich mich für einen kreativen Adventskalender, für den ich 24 gleiche Teile angefertigt habe, über Monate vorbereitet. Die Origami-Verpackungen dazu sind bereits im Sommer entstanden. Den Inhalt konnte ich damals natürlich noch nicht verraten.
Die Nüsse stammen aus meinem Garten und wurden dann entsprechend im Herbst geerntet.
Mit der Standbohrmaschine hab ich oben 2 Löcher in die Nüsse gebohrt, eine Sterling Silber-Öse durchgemacht und mit einer elektrischen Gravierkugel die Herzen aufgebracht.
Verlinkt beim Creadienstag und HoT

Samstag, 2. Januar 2016

Häkeldecke 2015 - Ziel erreicht und Vorfreude auf Neues

Zuerst möchte ich Euch ein neues Jahr voller Zufriedenheit, Gesundheit und Glück wünschen!!!

Und nun ist es an der Zeit, das Finale meines Häkelprojektes 2015 zu zeigen und bei Bella zu verlinken. Ich habe es doch tatsächlich geschafft, meine Sternendecke fertigzustellen. Ich hatte sie sogar bereits im November fertig, konnte sie aber nicht zeigen, weil ich sie an Weihnachten verschenkt habe! Genaugenommen war sie das 24. Türchen des Adventskalenders für meine Freundin. Dafür war sie von Anfang an eingeplant und deswegen musste sie unbedingt fertig werden. Kein Terrassenfoto ohne Katze möglich... tssss :-9
Als kurze Zusammenfassung: ich habe 216 ganze Grannies und 16 halbe Grannies gehäkelt, die dann wiederum zusammengehäkelt wurden. Insgesamt habe ich über 1400 Fäden vernäht. Wieviele Wollknäuel es waren, weiss ich schon gar nicht mehr genau

Es hat grundsätzlich Spaß gemacht.... ich bin aber mehr als erleichtert gewesen, als die Decke endlich fertig war. Gerade am Ende und vor allem das Vernähen war nicht ganz so lustig. Zwischendurch hab ich viele gutgemeinte Ratschläge bekommen, ich solle die Fäden mit einhäkeln. Das wollte ich zu Beginn auch so handhaben, aber das wäre nicht gut geworden, da die Grannies eher locker sind und die Fäden mit 2 Richtungswechsel vernäht werden mussten, um ein vernünftiges Ergebnis zu erhalten. Mit Einhäkeln ging das leider nicht. Wäre ja zu schade, wenn nach kurzer Zeit alle Fäden raushängen würden.

Ich freue mich auf jeden Fall, mein Häkelprojekt 2015 erfolgreich abgeschlossen zu haben. Das war wirklich eine Herausforderung für mich, da ich sonst ja eher kleine Dinge häkle. Was ich natürlich auch gemacht habe :-) Im Januar erscheint ein neues Buch, für das ich ein Kapitel gefüllt habe. Wollt ihr mal gucken? HIER kann man die Vorschau sehen, erscheinen wird es voraussichtlich am 18.1.16. Ich freu mich schon riesig drauf, ein Exemplar in den Händen zu halten! Das ist jedesmal wieder total aufregend für mich.

Dienstag, 22. Dezember 2015

Weihnachtskarten mit Sternenspruch

Wie jedes Jahr schreibe ich auch heuer jede Menge Weihnachtskarten "in Echt". Das ganze Jahr über wird von mir fast nur noch elektronische Post verschickt und zu Weihnachten muss das einfach sein.

Dieses Jahr habe ich mit der BigShot Sterne gestanzt und einen passenden Sternenstempel-Spruch benutzt. Ich habe alle möglichen Designpapiere verwendet, die mir in die Finger kamen. Gefällt mir, wie unterschiedlich sie geworden sind, obwohl sie doch eigentlich gleich sind.
 Sogar dieses Papier, das mir farblich eigentlich gar nicht zusagt, gefällt mir in der Kombi richtig gut

Am Himmel leuchten die Sterne so hell und klar, 
frohes Fest und ein gutes neues Jahr!

Genau das wünsche ich Euch nun auch! Ich bedanke mich bei all meinen Lesern für Eure Treue, die vielen Besuche auf meinem Blog und die netten Kommentare. Ohne Euch würde das hier ja gar keinen Spaß machen! Habt ein paar schöne, ruhige Tage!
verlinkt bei HoT, Creadienstag


Dienstag, 8. Dezember 2015

The winner is...

In meinem letzten Beitrag habe ich ein Exemplar von "Maus & der Weihnachtsdieb" verlost.
Der Zufallsgenerator hat sich für den ersten Kommentar entschieden.
 

Wie schön!!!! Das sieht ja toll aus! Vorlesen ist unglaublich wichtig! Ich habe mir fest vorgenommen, meinen Mädels wieder mehr vorzulesen! Obwohl meine zwei Großen ja schon selbst lesen, genießen sie es doch trotzdem, wenn ich ihnen vorlese!
Gerne versuche ich mein Glück bei dir!
Lieben Gruß
Gisi

Herzlichen Glückwünsch, liebe Gisi! Bitte schick mir Deine Adresse per Mail, damit sich das Buch auf die Reise zu Dir machen kann. Wer noch ein nettes Geschenk - vielleicht sogar mit persönlicher Widmung - braucht, kann das Buch bei Sternhageltoll direkt bestellen.

Sonntag, 29. November 2015

Buchverlosung: Maus und der Weihnachtsdieb

Heute habe ich eine ganz besonders tolle Verlosung für Euch... dazu muss ich aber erst einmal etwas ausholen:

Heike von Sternhageltoll und ihre Tochter Sophie haben zusammen an einem Buch gearbeitet. Heike hat die Geschichte geschrieben und die zuckersüßen Illustrationen stammen von Sophie. Um das Buchprojekt in Eigenproduktion zu verwirklichen, haben sie bei Startnext eine Aktion zur Finanzierung gestartet. Davon habe ich erfahren und natürlich sofort für uns und auch als Weihnachtsgeschenk Bücher vorbestellt. Das Projekt war erfolgreich und kurze Zeit später waren die Bücher dann auch schon gedruckt und versendet! Hier unser Exemplar inmitten unseres gefilzten Adventskranzes. Sieht aus, als würde es zusammengehören, oder? ;-)
Das Buch ist für alle konzipiert, also kein spezielles Kinderbuch, sondern auch für Erwachsene schön zum Lesen und auch Vorlesen wunderbar geeignet. Wir lesen das ganze Jahr viel zusammen, aber gerade zu dieser Jahreszeit ist es einfach schön, sich zusammen auf die Couch zu kuscheln und in so einem liebevoll gestalteten Buch zu schmökern. Ihr könnt das Buch und weitere Dinge mit der Maus (Tassen, Postkarten, etc) bei Heike im Shop bestellen und bekommt sogar eine persönliche Widmung dazu, wenn ihr wollt. Das habe ich natürlich gern in Anspruch genommen für das Buch, das ich zu Weihnachten verschenken werde.

Heike hat mir freundlicherweise für Euch ein Exemplar zur Verfügung gestellt, das ich verlosen darf! Ihr müsst lediglich bis zum 06.12.15 hier einen Kommentar hinterlassen. Wer das Bild auf seinen Blog mitnimmt, bekommt ein zweites Los. Dafür bitte einen Extrakommentar hinterlassen. (Teilnahme ab 18 Jahren, deutsche Postadresse).

Viel Glück!

Mittwoch, 25. November 2015

Adventskalender in der Obstkiste - last minute

Heute kann ich Euch schon wieder einen Adventskalender zeigen. Diesmal eine eher einfache Variante, die auch auf die Schnelle noch hinzubekommen ist. Damit meine ich nicht, dass er in wenigen Minuten fertig ist - das funktioniert logischerweise nicht - aber wenn nur noch ganz wenige Tage bis zum Öffnen des ersten "Türchens" übrig sind, ist es durchaus zu schaffen.
Ich hab eine Obstkiste mit meiner Chalkpaint angepinselt. Wie gut, dass ich davon gleich etwas mehr angerührt hatte. Für das Hellgrau der Sterne habe ich ein paar Tropfen schwarze Abtonfarbe dazugemischt und mit Schablonen aufgetragen.
Die Geschenke habe ich in Pünktchenpapier verpackt und mit der BigShot Sterne ausgestanzt für die Adventskalenderzahlen.

Für das erste Foto habe ich die Obstkiste in den Garten getragen, um bei Tageslicht fotografieren zu können. Komischerweise kommt jedesmal, wenn ich draußen Fotos machen möchte, irgendeine neugierige Katze dazu und schaut, was ich da tue. Diese Katze hab ich noch nie zuvor gesehen. Aber schwupps war sie schon mit auf dem Bild und ich musste den Standort wechseln, weil sie sich mit in die Kiste setzen wollte.
verlinkt bei Adventskalenderliebe

Dienstag, 24. November 2015

Eulenbaum-Adventskalender und eine Gewinnerin

Heute kann ich Euch den größten Adventskalender zeigen, den ich dieses Jahr gebaut habe. Einen Eulenbaum!
Aus einem kaputten Holzlattenrost und 2 zusätzlichen Brettern habe ich das Grundgerüst gebaut. Die Eulen sind aus ganz dünnem Holz gesägt. Für die Aufhängung hab ich kleine Metallhaken aus dem Baumarkt eingedreht. Die Grundidee für diesen Adventskalender hab ich aus einem süßen neuen Buch, dem ich nicht widerstehen konnte. Direkt auf der Titelseite seht ihr diese Variante: KLICK

Bemalt habe ich wieder mit meiner selbstgemachten Chalkpaint-Farbe, die ich Euch HIER gezeigt habe. Für die Pastelltöne der Eulen habe ich einfach ein paar wenige Tropfen Abtönfarbe dazugegeben.

Verpackt sind die einzelnen Geschenke in farblich passendem Packpapier mit Punkten, das ich in einer Drogerie gefunden hab. Die kleinen Anhänger sind mit der BigShot gestanzt und mit Kreidestift nummeriert.

Verlinkt bei Creadienstag, HoT, Adventskalenderliebe

Kürzlich habe ich Euch von meinem tollen Seifensiede-Workshop-Wochenende berichtet und ich habe ein paar meiner selbstgemachten Schätze verlost.
Ausgelost habe ich mit Random und folgender Kommentar hat gewonnen:

Ach, dass glaub ich gern, dass dir das Riesenspaß gemacht hat. Und es sieht alles soo schön aus. Danke für die tollen Fotos

Herzlichen Glückwunsch! Bitte schreib mir eine Email mit Deiner Adresse.

Alle anderen Verlosungsteilnehmer bitte nicht traurig sein! Ich hab noch eine ganz tolle Verlosung in petto... vielleicht schon die nächsten Tage :-)

Samstag, 21. November 2015

personalisierte Namensgeschenke und kleine Geschenke für Trainer und Lehrer

Die letzten Tage habe ich meinen Dawanda-Shop reichlich mit neuen Geschenkideen aufgefüllt. Ich habe noch so einiges mehr fotografiert, was hoffentlich in den nächsten Tagen in den Shop einziehen wird. Weihnachten kommt doch immer so plötzlich :-) Ich lass jetzt mal Fotos sprechen.

Ich mag diesen Silberkreis mit Flügel sehr:
 Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen:
Ganz neu hab ich jetzt auch Mini-Medaillons mit nur 19 mm Durchmesser. Da werden noch andere Modelle folgen. Ich find sie so niedlich.
 
I love you to the moon and back....
 
Kleine Dankeschön-Geschenke hab ich auch etwas aufgerüstet, z. B. ein Flaschenöffner für den Fußball-Trainer. Dieser ist natürlich auch für sämtliche andere Trainer auf Bestellung erhältlich.

Der Lehrer soll auch nicht leer ausgehen :-)

Und an sämtliche Instrumenten/Musiklehrer wurde auch gedacht.

Taufketten sind ja meine Lieblinge. Es gibt so viele Möglichkeiten.


Oder ganz schlicht nur mit emailliertem Schmetterling in einer aufgetieften Silberplatte:

Nicht nur für Babyjungs:

Ich zeig hier ja eher selten neue Modelle. Falls ihr diesbezüglich immer auf dem Laufenden sein möchtet, liked einfach die Perlenhuhn-Facebookseite. Dort zeig ich immer alle Neuheiten.