Dienstag, 16. Dezember 2014

Apfeltopflappen und Spülischürze

Heute kann ich wieder 3 Teile zeigen, die ich als Adventskalenderfüllung genäht habe. Zum einen sind das zwei Apfeltopflappen (wobei das eher eine Kombination aus Backhandschuh und Topflappen darstellt). Genäht hab ich nach dem Farbenmix-Ebook "Granny Smith", das kostenlos erhältlich ist. Für die Blätter hab ich besonders dicken Filz verwendet. Ich dachte, das wäre irgendwie besser, aber meine Nähmaschine musste sich ganz schön quälen und stieß erstmalig an ihre Grenzen.

Aus den gleichen Stoffen hab ich dann noch eine Wende-Spülischürze genäht. Anleitungen dazu finden sich viele im WWW. Dabei konnte ich zum ersten Mal meinen coolen Schrägbandformer testen. Ich hatte leider keine geeignete Spülmittelflasche zur Hand, deswegen musste Essigessenz herhalten. Ich finde zwar, Spülischürzen fallen eindeutig in den Bereich "Dinge, die die Welt nicht braucht", aber da ich eben Küchenzubehör aus exakt diesen Stoffen für einen Adventskalender gemacht habe, fand ich das doch ganz nett dazu.

Das ist mein heutiger Beitrag zum Creadienstag.


Sonntag, 14. Dezember 2014

Genähte Adventskalender am Ast

Nun brennt bereits das dritte Lichtlein und ich habe ganz vergessen, Euch die Adventskalender zu zeigen, die ich selber verschenkt habe. Von den "aufgebauten" Werken habe ich nämlich selber keine Fotos gemacht, da die Beschenkten ihre Packerl selber an den Haselnussast hängen mussten.
Die einzelnen Geschenke habe ich mit einer Aufhängung aus Sisalschnur in zweifarbiges Geschenkapier - jeweils in passender Farbkombi für die Empfängerin - eingenäht und mit der Zickzackschere die Ränder abgeschnitten.

Mittwoch, 10. Dezember 2014

DIY-Geschenke aus der Küche: Rentierpupse

Uns haben noch ein paar kleine DIY-Geschenke gefehlt, welche die Kinder überreichen wollen. Da kamen uns die Rentierpupse nun gerade recht.
Süßigkeiten mit diesem Spruch in leicht abgewandelter Form hab ich letztes Jahr selber geschenkt bekommen und das Rezept für Schokoseufzer von einem anderen Blog in dem tollen Beitrag von Scoyo HIER (ja genau, der Beitrag, den ich kürzlich schon gezeigt habe, das Rezept findet sich etwas unterhalb unserer Elch-Fußabdruck-Bilder) ist perfekt dafür geeignet. Diese feinen Schokoseufzer sehen richtig schön pupsig aus :-)

Sie sind superschnell gemacht aus einfachen Zutaten, die man im Normalfall zu Hause hat und schmecken tun sie auch noch. Sogar die Kinder können prima mitkugeln und danach beim Verpacken zählen üben (macht Sinn, wenn man 4 Jahre alt ist...). Allerdings sollte der Beschenkte etwas Spaß verstehen!

Aus dem Rezept haben wir 11 Tüten mit je 10 Pupsen Schokoseufzern bekommen + eine gute Handvoll zum Selberessen. Nachmachen empfohlen! Die Anhänger hab ich mit der Big Shot ausgestanzt.

Dienstag, 9. Dezember 2014

DIY-Albtraum: Notenschlüssel-Anhänger

Seit Monaten spukte mir nun schon so eine Selbermach-Idee im Kopf herum. Und zwar sollten es als besonderes (Weihnachts)Geschenk für unsere Klavier- und Kontrabaßlehrerin zwei ganz spezielle Anhänger werden, die man entweder an den Christbaum oder eben einfach so als Deko benutzen kann: nämlich ein Violin- und ein Baßschlüssel! 

Soweit also die besten Absichten, die nach Umsetzung verlangten. Es ist vollbracht.... und ich bin heilfroh... denn es stecken verdammt viele Stunden drin, es hat irgendwann nicht mehr so wirklich Spaß gemacht und das Ergebnis hab ich mir auch irgendwie besser vorgestellt. Die Überschrift "Albtraum" ist etwas übertrieben, aber ich hatte das Gemantsche mit Tapetenkleister und Lack ziemlich über! Ich hoffe so sehr, dass sie erkennen kann, was die etwas eigenwillige Kreation darstellen soll.  


Zuerst habe ich aus Fimo Gesichter, Hände und Füße modelliert und gebacken. Die Häkelnadel hat mir beim Modellieren gute Dienste erwiesen.

Anschließend habe ich den Korpus mit eingerollten Servietten und Draht in groben Zügen geformt und die Gesichter aufgeklebt. Kleine Glöckchen dienen als Zierde und beim Baßschlüssel als diese Punkte am Bauch, die ein Baßschlüssel eben hat.

Anschließend hab ich aus Servietten und Tapetenkleister Pappmaché gemacht und die Teile damit eingewickelt. Nicht wundern, ich hab 2 von jedem Anhänger gemacht, weil unser Christbaum auch geschmückt werden will.

Tja, ich wollte sie zuerst rot-weiß lackieren. Auf dem Bild hatte ich nämlich schlauerweise erst orange Servietten verwendet. Sah total übel aus, also hab ich das ganze nochmal mit roten Servietten gemacht und anschließend nur noch mit weiß und Glitzer ein wenig verziert.

Meine Anhänger nehmen heute am Creadienstag teil.

Freitag, 5. Dezember 2014

DIY-Weihnachtsgeschenk für Oma, Opa & Co.

Bereits zum vorletzten Weihnachtsfest habe ich Euch HIER auf dem Blog unsere Elchbilder aus Fußabdrücken vorgestellt. Ich kann Euch also mittlerweile ganz klar sagen, dass sie absolut super bei den Beschenkten angekommen sind und noch heute die Wände schmücken.
Die Lernplattform Scoyo hat auf ihrer Seite sehr schöne DIY-Ideen zusammengesammelt. Mit dabei sind unsere Fußabdruck-Bilder, was uns sehr freut! Wenn ihr noch mehr Ideen sehen wollt, schaut Euch am besten DORT den tollen Artikel an. Viel Spaß beim Selbermachen und Verschenken!

Dienstag, 2. Dezember 2014

Adventskalenderfüllung: Knopf-Ohrringe + Gewinner

Als Adventskalenderfüllung habe ich einige Knopf-Ohrringe gemacht. Heute darf ich sie endlich zeigen, ohne die Überraschung zu verderben :-)
Ich hoffe, sie entsprechen den Farbvorlieben der einzelnen Kalenderinhaberinnen. Die niedlichen Blümchenknöpfe habe ich auf Ohrsteckerplatten aus 925er Sterling Silber mit Zweikomponentenkleber aufgeklebt.

Die Knopf-Ohrringe sind mein heutiger Beitrag zum Creadienstag.

Die Gewinner meiner Kurzurlaubs-Mitbringsel von HIER hab ich auch noch schnell ausgelost. Diesmal völlig unspektakulär mit handschriftlicher Liste und Random

Gewonnen haben:

Schokolade 1: Nele E.
Schokolade 2:  RoteSchnegge
Eulen: Elisabeth Palzkill
Füchse: Claudia

Bitte schickt mir in den nächsten 7 Tagen Eure Adresse per Email, damit ich Euch die Sachen bald zuschicken kann!

Freitag, 28. November 2014

Alle meine Adventskalender

Adventszeit, ich bin bereit! Meine sage und schreibe 4 (!!) Adventskalender sind alle startklar aufgebaut! (Und die Wahrscheinlichkeit, dass am Sonntag noch ein süßer Kalender dazukommt, ist nicht gerade klein.) Nun fragt ihr Euch sicher, warum ich gleich 4 Kalender habe. Ganz klar: Weil ich ein ausgesprochener Glückspilz bin!

Kalender Nr. 1 ist von meiner "Bastelfreundin" Eva, die mich erst kürzlich ins Alpenresort Haubers begleitet hat (siehe letzter Post). Wir beschenken uns nun schon zum dritten Mal gegenseitig mit einem Kalender. Leider wird mein Foto der tollen Idee nicht gerecht. Er ist in einem Metallpapierkorb untergebracht, was ich total witzig finde. Die Farbkombi und die Deko in Form von Ausstechern und Kugeln - super gemacht!
 
Beim zweiten Kalender handelt es sich um den "kreativen Adventskalender", von dem ich Euch HIER bereits berichtet habe. Auf dem Foto sind gar nicht alle Päckchen drauf, aber ich kann Euch versichern, dass bereits die Verpackungen wahre Kunstwerke sind. Wirklich toll! Ich bin schon etwas beschämt, meine nur "ganz normal" in Geschenkpapier verpackt zu haben. Es ist auf jeden Fall ein Vergnügen, all die liebevoll verpackten Geschenke zu bewundern. Auf das Öffnen freu ich mich schon sehr.

Mein dritter Kalender ist ein absolutes Überraschungsgeschenk von der lieben Bloggerin Christine. Solche Überraschungen sind schon eine feine Sache!

Und Kalender Nr. 4 kam auch ganz überraschend noch dazu - ich habe ihn bei einer Blogverlosung von Victoria´s littles secrets gewonnen und mich tierisch darüber gefreut! Ich habe nicht schlecht gestaunt, als ein Riesenpaket voll mit Geschenken hier ankam.

Nur noch 3 x schlafen, dann geht´s los! :-) Wie schaut´s bei Euch aus? Habt ihr einen Kalender oder auch gar mehrere?

Freitag, 21. November 2014

Hoteltester in Haubers Alpenresort und Giveaway

Ich hatte das außerordentlich große Vergnügen, die letzten beiden Tage in Haubers Alpenresort in Oberstaufen zu verbringen! Über BloggerFriends go Hauber sucht das Hotel immer wieder Blogger, die ihr Angebot unverbindlich testen möchten und diesmal war ich als Hoteltesterin unterwegs.

Nun möchte ich Euch virtuell mit auf die Reise nehmen. Ich habe viele Fotos für Euch und am Ende des Beitrags auch ein paar kleine Urlaubsmitbringsel, die ich als Giveaway verlosen möchte.

Zusammen mit meiner Freundin Eva bin ich Richtung Oberstaufen gefahren. Von mir aus ist das in 1,5 Stunden mit dem Auto sehr bequem zu erreichen. Ernie und Bert waren auch mit dabei :-) Das Allgäu erwartete uns mit allerschönstem Sonnenschein.

Im Hotel angekommen, wurden wir sehr herzlich vom Mitarbeiter an der Rezeption empfangen und durch das Hotel geführt. Anschließend haben wir das Appartement "Bergheu" bezogen. Wir waren sofort hin und weg! Hier seht ihr das Wohnzimmer mit Blick auf die Berge. Das komplette Appartement ist sehr modern und farblich extrem ansprechend und stimmig eingerichtet.
Es gab ein wunderschönes Badezimmer - ebenfalls mit tollem Ausblick.
Geschlafen haben wir in einem Boxspringbett von der Manufaktur Schramm. Ich weiss nicht mehr, wann ich zuletzt SO gut geschlafen habe! Das Appartement war mit einem Sonos-Soundsystem ausgestattet, das über ein IPad gesteuert wurde, welches ebenfalls zur Zimmerausstattung gehört. Damit konnte man auch das WLAN nutzen und ich am Abend also völlig entspannt meine Blogrunden drehen. Besser geht es definitiv nicht!

Hier noch ein Blick vom Balkon:
Natürlich haben wir uns auch die traumhafte Umgebung rund um das Hotel angesehen. Landschaftlich ist es sehr reizvoll gelegen. Wer gerne wandert, kommt hier voll auf seine Kosten. Es gibt einen Klimapfad, den man begehen kann. Näheres dazu könnt ihr HIER nachlesen.


Unsere "Wanderung" fiel aus 2 Gründen relativ kurz aus: Zum einen hatte ich kein geeignetes Schuhwerk dabei (ich hatte mir selbstverständlich passende Schuhe hergerichtet und wollte sie separat in den Kofferraum packen. Leider hat mir meine Tochter Paulina den Abschied daheim nicht besonders leicht gemacht und es flossen ein paar Tränen. Das hat mich ziemlich aus dem Konzept gebracht und die Schuhe blieben dort dann leider stehen) und zum anderen waren wir vom Wellnessbereich im Hotel auch ziemlich angetan. Es hat uns also gar nicht SO sehr nach draußen gezogen :-)

Jede von uns hatte eine Massageanwendung und es gibt einen tollen Außenpool mit 30 ° C Wassertemperatur. Besonders am Abend im Dunkeln unterm Sternenhimmel grandios! Wir haben keine Fotos im Wellnessbereich gemacht, aber auf Haubers Homepage findet ihr tolle Bilder davon.

Das hübsche Örtchen Oberstaufen haben wir auch genauer unter die Lupe genommen, ein wenig geshoppt und den Wochenmarkt besucht, der immer am Freitag Vormittag stattfindet. Es gibt in Oberstaufen ein paar entzückende Geschäfte. Einen Abstecher haben wir ins sehenswerte "Blaue Haus" gemacht, das extrem fotogen ist, wie viele Blogger wissen.

Allerdings war es uns zu trubelig dort, als wir vorbeigeschaut haben. Wir waren von der himmlischen Ruhe im Haubers wohl etwas verwöhnt, so dass wir uns dort dann nicht zum Kaffeetrinken niedergelassen haben. Nicht umsonst lautet das Motto, welches direkt über den Eingang von Haubers Gutshofs geschrieben steht: "In der Ruhe liegt die Kraft."
Wir hatten in Haubers Alpenresort Halbpension und somit richtig geschlemmt. Ich glaube, an dieser Stelle lasse ich ein paar Bilder sprechen. Wir haben bei weitem nicht alles fotografiert. Das Frühstückbuffet (Bild 1) lässt keinerlei Wünsche offen und die 6-Gänge-Menüs am Abend (Bild 2 + 3) sind vom allerfeinsten. Unser Aperitif war "Campari Orange". Mhhhhhh... habt ihr den schon einmal mit frisch gepresstem Orangensaft getrunken??? Wir zuvor noch nicht, aber dafür bei Haubers gleich an 2 Abenden hintereinander :-9


Zusammenfassend kann ich nur eine ganz klare Empfehlung für das "Haubers" aussprechen! Wer sich einmal richtig erholen und sich etwas Gutes tun möchte, ist hier genau richtig! Was ihr hier links im Bild seht, ist übrigens eine aktuelle Baumaßnahme. Es entsteht nämlich das "Haus am See", welches noch im Dezember eröffnet werden soll! Es wird ab dem Frühling 2015 einen 2500 qm großen See geben. Im "Haus am See" werden beispielsweise die Saunen untergebracht sein und ein Ruheraum mit echten Kälbchen! Cool, oder?! Den aktuellen Baufortschritt kann man auf der Facebookseite von Haubers toll mitverfolgen.
Nun aber noch zu meinem kleinen Giveaway. Beim Shoppen in Oberstaufen sind mir ein paar nette Urlaubsmitbringsel in die Hände gefallen, die ich für Euch mitgebracht habe. Sie haben jetzt zwar nicht unmittelbar mit "Haubers" zu tun, aber da es mir so gut ging, wollte ich Euch wenigstens eine Kleinigkeit mitbringen. Das wäre: Zwei witzige bayrische Schokoladen, ein Set mit Fuchsanhängern und eines mit Eulenanhängern. Wer etwas davon gewinnen will, hinterlässt mir hier einfach bis zum 30.11.14 einen Kommentar. Solltet ihr ein Mitbringsel bevorzugen, könnt ihr das gerne mit dazuschreiben, dann werde ich es bei der Auslosung berücksichtigen (Teilnahme ab 18 Jahren, bitte mit deutscher Postadresse).

Dienstag, 18. November 2014

Teelichtkarten mit Grüßen vom Christkind

In der Adventszeit überreichen wir den Erzieherinnen und Musiklehrerinnen ganz gern eine nette Kleinigkeit. Auf Youtube bin ich auf viele Anleitungen für Teelichtkarten gestossen. Diese Idee find ich total klasse und hab mich gleich ans Werk gemacht. Sie sind ganz einfach zu machen, wenn man ein Papierschneidegerät mit Falzklinge hat. Ein Falzbrett geht natürlich auch. Gefällt mir noch besser als "nur" eine Karte und ich konnte meine neuen Glitzerdesignpapiere verwenden.
Verziert hab ich die Karten mit Glitzerstickgarn (Anchor Metallic) und Textilsternen aus meinem schier unerschöpflichen Vorrat an Streuartikeln.

In der Drogerie ist mir dieser tolle Früchtetee begegnet und ich habe mich bevorratet. Hier sind sogar die Teebeutel in Herzform!

Die Karten hab ich nun mit besagtem Garn auf die Teepackungen geschnürt und fertig ist eine nette kleine Geschenkidee!

Die Teelichtkarten sind mein Beitrag zum Creadienstag.

Mittwoch, 12. November 2014

Die Gewinner sind...

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für die zahlreichen Glückwünsche und die rege Teilnahme bei meiner Verlosung der D.I.Y. - Kreativmagazine!

Da meine kleine Losfee und auch Random schon oft Gewinner ermitteln durften, war diesmal zur Abwechslung das jüngste Familienmitglied an der Reihe. Schweres Gerät kam zum Einsatz auf der Losbaustelle:

Nunja, das dauert schon ein wenig, bis alles zig mal hin und her und rauf und runter...

Irgendwann waren aber dann doch 5 Lose auf dem Anhänger geladen und konnten entpackt werden

Hier sind die Gewinner

Und nochmal genauer

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner! Bitte sendet mir innerhalb der nächsten 7 Tage Eure Adresse an meine Email-Adresse, damit ich Euch die Magazine schicken kann.