Dienstag, 25. August 2015

kleine Geschenke für liebe Gäste

Gelegentlich überkommt mich recht spontan ein kleiner Bastelanfall. Die letzte Attacke erfolgte, als ich wg. der heißen Temperaturen nicht schlafen konnte und ich hab mich dann - statt sinnlos im Bett zu wälzen - gegen Mitternacht in den kalten Keller gesetzt und ein paar Designpapierreste verarbeitet.
Mit dem Envelope Punch Board (ich staune, wie günstig die mittlerweile sind, siehe HIER) und einer Youtube-Anleitung hab ich kleine Verpackungen für Ritter Sport-Täfelchen gewerkelt. Ich find das prima, solche kleinen Nettigkeiten im Flur neben der Haustür geparkt zu haben (in einem genähten Utensilo), um sie beim Verabschieden an liebe Gäste zu verteilen.

verlinkt beim Credienstag und HoT

Dienstag, 18. August 2015

Origami-Adventskalender

Es weihnachtet sehr im Hause Perlenhuhn! Nein, Quatsch, aber ich nutze gern die arbeitstechnisch eher ruhigen Sommermonate für Adventsvorbereitungen, damit es dann später nicht in Stress ausartet.

So hab ich für einen "kreativen Adventskalender" 24 Origami-Pyramidenschachteln gefaltet. Mir ist eingefallen, dass ich bereits als Kind total von Origami fasziniert war und ein Buch dazu bekommen habe (damals gab es leider keine wirklich kindgerechten Bücher dazu). Gesehen hab ich das erstmals in der österreichischen Kindersendung "Am dam des". Dort haben sie immer tolle Sachen gebastelt und ich war total hingerissen davon. Kennt ihr die Sendung noch??
Eine kostenlose Faltanleitung hab ich HIER gefunden und ich habe Cardstock mit Weihnachtsmotiven verwendet.

Origami wird ja normalerweise mit dünnerem Papier gemacht. Deswegen ergaben sich trotz aller Vorsicht an manchen Stellen so unschöne Falze. Das fand ich jetzt etwas schade, aber das lässt sich nicht ändern.

verlinkt bei Creadienstag und HoT

Dienstag, 11. August 2015

Geschenk und Muffins zur Piratenparty

Für eine Geburtstagseinladung meines Sohnes zu einer Piratenparty hab ich ein Utensilo genäht. Geschmückt haben wir es mit einer kleinen Flagge. (Piratenstoff von Tedox, Freebook/Nähanleitung von Farbenmix)
Wir wollten dann noch Piratenmuffins machen. Schnell sollte es gehen und Deko hatten wir keine da. Wir haben sie dann einfach in roten Papierförmchen gebacken und ich hab ein Piratenmotiv auf selbstklebendem Etikettenpapier ausgedruckt.

Dieses musste dann nur noch um einen Zahnstocher geklebt werden und schon sah das ganz passabel aus.

Donnerstag, 6. August 2015

Aua! Einen Fisch am Haken!

Auf dem Blog von Bärbel (einer begnadeten und äußerst netten Perlenmacherin!) hab ich kürzlich einen Fisch am Haken gesehen und wollte unbedingt auch so etwas Fischiges in meinen Lieblingsfarben für mich haben. Also hab ich sie gefragt, ob sie etwas dagegen hätte, wenn ich mir für meinen Eigenbedarf ihre Idee mit dem Haken klaue. Hatte sie nicht :-)


Das ist also mein toller, großer Glasfisch geworden. Ich habe ihn mit lila Lederband an einem Haken befestigt, den ich aus 2 mm dickem 925er Silberdraht gebogen und gehämmert habe. Tragen werde ich ihn an einer langen Silbererbskette.

Leider ist mir dabei etwas ganz Doofes passiert. Beim Formen der Seitenflossen hab ich mir meine eigenen Flossen verbrannt. Aber sowas von! So eine üble Verbrennung hab ich mir seit Beginn meiner Perlenmacherei noch nie zuvor zugezogen. Einen ganzen Tag lang konnte ich die Schmerzen nur mit Kühlpads auf der Hand aushalten (Fotos der Verbrennungen dritten Grades erspare ich Euch selbstverständlich). Dieser Fisch wird mich immer daran erinnern, etwas mehr Vorsicht beim Umgang mit Feuer und flüssigem Glas walten zu lassen.

verlinkt bei RUMS

Dienstag, 4. August 2015

Lampwork: beperltes Käsemesser-Set

Da ich es doch nun endlich geschafft habe, meinen Perlenbrenner für diese Freiluftsaison aufzubauen, kann ich heute etwas Glasperliges zeigen.
Dieses Käsemesserset wollte ich bereits letztes Jahr fertigstellen. Allerdings gehen mir diese Großlochperlen nicht so besonders leicht von der Hand. Deswegen haben mir noch einige Perlchen gefehlt, um es vollständig zu bestücken. Nun aber: Tataaaaaaa und Freude, ein UfO beseitigt zu haben ;-)

verlinkt beim Creadienstag und HoT

Mittwoch, 29. Juli 2015

Last minute: Abschiedsgeschenke für Lehrer und Erzieherinnen

Auch wenn ich nur last minute eingepackt habe (geplant, genäht, gebastelt und besorgt war´s schon länger), kann vielleicht der ein oder andere noch eine Geschenkidee brauchen. Am Freitag ist ja in Bayern der letzte Schultag vor den Sommerferien. Ich wollte diesmal ein "Schöne Ferien-Set" schenken als kleine Dankeschöngeste und Wertschätzung ihrer Arbeit. Obwohl nicht alles selbstgemacht ist, ist dennoch je ein Teil von mir und eines von den Kindern gewerkelt.
Die schnell gemachten Utensilos - innen wie immer bewährterweise mit Wachstuch - habe ich genäht und die Kinder haben die Karte in Form eines Eises gebastelt. Beim Kleinen darf das auch ruhig so unperfekt aussehen - schießlich hat er es selber ausgeschnitten und das kann man ruhig auch sehen.
Gefüllt ist das Set mit farblich und sommerlich passenden Bonbons, Süßigkeiten, einem sommerlichen Fußbad und einem Thermalwasserspray. Das liebe ich selber heiß und innig und habe es immer in der Handtasche. Ein Traum an heißen Tagen :-) Nun hoffe ich, dass sich die Beschenkten am Freitag freuen werden.

Dienstag, 28. Juli 2015

Spread love! Buttermesser mit Botschaft

Für ein Wanderpaket habe ich 6 Buttermesser mit Texten versehen. Spread love, joy, peace, harmony, happiness and kindness. Ich habe dafür das gleich Werkzeug verwendet, mit dem ich meinen handgestempelten Silberschmuck herstelle. Allerdings ist Edelstahl um ein vielfaches härter als das vergleichsweise weiche Silber. Es war also wirklich ein Knochenjob, die Buchstaben in das harte Material zu bekommen. Man musste jeden Buchstaben mehrfach stempeln. Die Buchstaben ein weiteres Mal exakt zu treffen, erfordert auf jeden Fall sehr viel Übung und es ist mir einigermaßen gelungen.
Als Verpackung und Aufbewahrung habe ich eine Fächerrolle aus einem Tischset genäht.

Das Messerset hat auch schon direkt eine neue Besitzerin gefunden.

verlinkt bei Creadienstag und HoT

Dienstag, 21. Juli 2015

It´s a boy

Zur Geburt eines kleinen Jungen im Bekanntenkreis hab ich eine Karte gebastelt. Ich finde, ein Schmetterling geht immer - auch bei Babyjungs
Mit der BigShot und meiner Lieblingsstanzform hab ich auch gleich noch das dazugehörige Schächtelchen ausgestanzt.

Als Geschenk hab ich allerdings etwas nur für die Mama eingepackt. Ich dachte mir, Babysachen bekommt sie bestimmt schon genug und außerdem hat sie sich nach der Geburt ein Geschenk nur für sich selbst redlich verdient. Ich hab genau dieses Kettenmodell aus Sterling Silber angefertigt, allerdings mit den Namen "ihrer 3 Männer" drauf. Sie hat sich sehr gefreut - Mission erfüllt!

Verlinkt bei Creadienstag, HoT und Made4Boys

Dienstag, 14. Juli 2015

mini Decki: Kuscheldecken für Flüchtlingskinder

Als ich kürzlich auf Mels Blog NoMimikry auf die Aktion "mini Decki" aufmerksam wurde, hab ich mich sofort gemeldet, um einen kleinen Beitrag leisten zu können. Die Aktion mini Decki Deutschland hat mittlerweile eine eigene Internetseite, wo ihr Näheres nachlesen könnt.
Der Begriff "mini Decki" hat mich zuerst leicht irritiert, weil ich dabei an mini = klein denke. Da die Aktion allerdings in der Schweiz entstanden ist und der Name beibehalten wurde, ist mini Decki gleichbedeutende mit "meine Decke" und macht dann natürlich gleich mehr Sinn :-)
Zusammen mit meiner Freundin haben wir im Bekanntenkreis Bettwäsche eingesammelt, beim Möbelschweden Füllungen gekauft und dann einen Nachmittag durchgehend bis Mitternacht genäht. Entstanden sind 20 Decken. Hier mal wieder ein Blick ins Chaos.
Vielleicht hat ja die ein oder andere von Euch Zeit und Lust, sich ebenfalls zu beteiligen

Verlinkt beim Creadienstag und HoT.

Donnerstag, 25. Juni 2015

Ziegenwanderung in den Stauden

Kürzlich haben wir mit den "kleinen Gärtnern" (das ist die Kindergruppe unseres örtlichen Obst- und Gartenbauvereins - die Kleinen haben ein eigenes kleines Gärtchen zu pflegen und unternehmen verschiedene saisonale Dinge wie Kräuterbuschen binden, Frühlingskörbchen bepflanzen, Laternen basteln usw) ein ganz besonderes Abenteuer erlebt : Ziegen-Trekking
In Mickhausen auf dem Hof der Familie Schorer durften wir direkt den Ziegenstall besichtigen und Frau Schorer hat uns allerhand Wissenswertes über die Packziegen und ihre Eigenarten erzählt. Auf unserer Wanderung haben uns 2 Tiere begleitet. Eine davon hat in ihrem Rucksack die Trinkflaschen der Kinder transportiert.

Es ging direkt hinterhalb des Hofs hinaus auf die Felder und durch den Wald. Die Ziegen waren nur Anfangs kurz an der Leine und sind dann selber gelaufen.

Ich muss gestehen, dass wir uns schon ein wenig vor den Tieren, insbesondere vor den Hörnern gefürchtet haben. Die Ziegen sind nämlich wirklich sehr eigensinnig und wenn man ihnen im Weg steht, machen sie keinen Umweg um einen herum, sondern man muss schauen, dass man wegkommt ;-)
 
Am Ende der Wanderung haben wir die Ziegen zu ihren Herdenmitgliedern auf die Weide gebracht und die Kinder durften sie noch füttern. Der wunderschöne Ausflug endete mit einem Picknick neben der idyllisch gelegenen Ziegenweide.

Die Kinder und auch die Erwachsenen waren hinterher relativ platt und sehr begeistert von diesem doch etwas außergewöhnlichen Erlebnis!