Freitag, 21. November 2014

Zu Gast in Haubers Alpenresort und Giveaway

Ich hatte das außerordentlich große Vergnügen, die letzten beiden Tage in Haubers Alpenresort in Oberstaufen zu verbringen! Ich durfte über "BloggerFriends go Hauber" ein sogenanntes "Blogger-Zimmer" beziehen. An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön dafür!

Nun möchte ich Euch virtuell mit auf die Reise nehmen. Ich habe viele Fotos für Euch und am Ende des Beitrags auch ein paar kleine Urlaubsmitbringsel, die ich als Giveaway verlosen möchte.

Zusammen mit meiner Freundin Eva bin ich Richtung Oberstaufen gefahren. Von mir aus ist das in 1,5 Stunden mit dem Auto sehr bequem zu erreichen. Ernie und Bert waren auch mit dabei :-) Das Allgäu erwartete uns mit allerschönstem Sonnenschein.

Im Hotel angekommen, wurden wir sehr herzlich vom Mitarbeiter an der Rezeption empfangen und durch das Hotel geführt. Anschließend haben wir das Appartement "Bergheu" bezogen. Wir waren sofort hin und weg! Hier seht ihr das Wohnzimmer mit Blick auf die Berge. Das komplette Appartement ist sehr modern und farblich extrem ansprechend und stimmig eingerichtet.
Es gab ein wunderschönes Badezimmer - ebenfalls mit tollem Ausblick.
Geschlafen haben wir in einem Boxspringbett von der Manufaktur Schramm. Ich weiss nicht mehr, wann ich zuletzt SO gut geschlafen habe! Das Appartement war mit einem Sonos-Soundsystem ausgestattet, das über ein IPad gesteuert wurde, welches ebenfalls zur Zimmerausstattung gehört. Damit konnte man auch das WLAN nutzen und ich am Abend also völlig entspannt meine Blogrunden drehen. Besser geht es definitiv nicht!

Hier noch ein Blick vom Balkon:
Natürlich haben wir uns auch die traumhafte Umgebung rund um das Hotel angesehen. Landschaftlich ist es sehr reizvoll gelegen. Wer gerne wandert, kommt hier voll auf seine Kosten. Es gibt einen Klimapfad, den man begehen kann. Näheres dazu könnt ihr HIER nachlesen.


Unsere "Wanderung" fiel aus 2 Gründen relativ kurz aus: Zum einen hatte ich kein geeignetes Schuhwerk dabei (ich hatte mir selbstverständlich passende Schuhe hergerichtet und wollte sie separat in den Kofferraum packen. Leider hat mir meine Tochter Paulina den Abschied daheim nicht besonders leicht gemacht und es flossen ein paar Tränen. Das hat mich ziemlich aus dem Konzept gebracht und die Schuhe blieben dort dann leider stehen) und zum anderen waren wir vom Wellnessbereich im Hotel auch ziemlich angetan. Es hat uns also gar nicht SO sehr nach draußen gezogen :-)

Jede von uns hatte eine Massageanwendung und es gibt einen tollen Außenpool mit 30 ° C Wassertemperatur. Besonders am Abend im Dunkeln unterm Sternenhimmel grandios! Wir haben keine Fotos im Wellnessbereich gemacht, aber auf Haubers Homepage findet ihr tolle Bilder davon.

Das hübsche Örtchen Oberstaufen haben wir auch genauer unter die Lupe genommen, ein wenig geshoppt und den Wochenmarkt besucht, der immer am Freitag Vormittag stattfindet. Es gibt in Oberstaufen ein paar entzückende Geschäfte. Einen Abstecher haben wir ins sehenswerte "Blaue Haus" gemacht, das extrem fotogen ist, wie viele Blogger wissen.

Allerdings war es uns zu trubelig dort, als wir vorbeigeschaut haben. Wir waren von der himmlischen Ruhe im Haubers wohl etwas verwöhnt, so dass wir uns dort dann nicht zum Kaffeetrinken niedergelassen haben. Nicht umsonst lautet das Motto, welches direkt über den Eingang von Haubers Gutshofs geschrieben steht: "In der Ruhe liegt die Kraft."
Wir hatten in Haubers Alpenresort Halbpension und somit richtig geschlemmt. Ich glaube, an dieser Stelle lasse ich ein paar Bilder sprechen. Wir haben bei weitem nicht alles fotografiert. Das Frühstückbuffet (Bild 1) lässt keinerlei Wünsche offen und die 6-Gänge-Menüs am Abend (Bild 2 + 3) sind vom allerfeinsten. Unser Aperitif war "Campari Orange". Mhhhhhh... habt ihr den schon einmal mit frisch gepresstem Orangensaft getrunken??? Wir zuvor noch nicht, aber dafür bei Haubers gleich an 2 Abenden hintereinander :-9


Zusammenfassend kann ich nur eine ganz klare Empfehlung für das "Haubers" aussprechen! Wer sich einmal richtig erholen und sich etwas Gutes tun möchte, ist hier genau richtig! Was ihr hier links im Bild seht, ist übrigens eine aktuelle Baumaßnahme. Es entsteht nämlich das "Haus am See", welches noch im Dezember eröffnet werden soll! Es wird ab dem Frühling 2015 einen 2500 qm großen See geben. Im "Haus am See" werden beispielsweise die Saunen untergebracht sein und ein Ruheraum mit echten Kälbchen! Cool, oder?! Den aktuellen Baufortschritt kann man auf der Facebookseite von Haubers toll mitverfolgen.
Nun aber noch zu meinem kleinen Giveaway. Beim Shoppen in Oberstaufen sind mir ein paar nette Urlaubsmitbringsel in die Hände gefallen, die ich für Euch mitgebracht habe. Sie haben jetzt zwar nicht unmittelbar mit "Haubers" zu tun, aber da es mir so gut ging, wollte ich Euch wenigstens eine Kleinigkeit mitbringen. Das wäre: Zwei witzige bayrische Schokoladen, ein Set mit Fuchsanhängern und eines mit Eulenanhängern. Wer etwas davon gewinnen will, hinterlässt mir hier einfach bis zum 30.11.14 einen Kommentar. Solltet ihr ein Mitbringsel bevorzugen, könnt ihr das gerne mit dazuschreiben, dann werde ich es bei der Auslosung berücksichtigen (Teilnahme ab 18 Jahren, bitte mit deutscher Postadresse).

Dienstag, 18. November 2014

Teelichtkarten mit Grüßen vom Christkind

In der Adventszeit überreichen wir den Erzieherinnen und Musiklehrerinnen ganz gern eine nette Kleinigkeit. Auf Youtube bin ich auf viele Anleitungen für Teelichtkarten gestossen. Diese Idee find ich total klasse und hab mich gleich ans Werk gemacht. Sie sind ganz einfach zu machen, wenn man ein Papierschneidegerät mit Falzklinge hat. Ein Falzbrett geht natürlich auch. Gefällt mir noch besser als "nur" eine Karte und ich konnte meine neuen Glitzerdesignpapiere verwenden.
Verziert hab ich die Karten mit Glitzerstickgarn (Anchor Metallic) und Textilsternen aus meinem schier unerschöpflichen Vorrat an Streuartikeln.

In der Drogerie ist mir dieser tolle Früchtetee begegnet und ich habe mich bevorratet. Hier sind sogar die Teebeutel in Herzform!

Die Karten hab ich nun mit besagtem Garn auf die Teepackungen geschnürt und fertig ist eine nette kleine Geschenkidee!

Die Teelichtkarten sind mein Beitrag zum Creadienstag.

Mittwoch, 12. November 2014

Die Gewinner sind...

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für die zahlreichen Glückwünsche und die rege Teilnahme bei meiner Verlosung der D.I.Y. - Kreativmagazine!

Da meine kleine Losfee und auch Random schon oft Gewinner ermitteln durften, war diesmal zur Abwechslung das jüngste Familienmitglied an der Reihe. Schweres Gerät kam zum Einsatz auf der Losbaustelle:

Nunja, das dauert schon ein wenig, bis alles zig mal hin und her und rauf und runter...

Irgendwann waren aber dann doch 5 Lose auf dem Anhänger geladen und konnten entpackt werden

Hier sind die Gewinner

Und nochmal genauer

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner! Bitte sendet mir innerhalb der nächsten 7 Tage Eure Adresse an meine Email-Adresse, damit ich Euch die Magazine schicken kann.

Dienstag, 11. November 2014

Euliges Dankeschön

Da ich die "Knallbonbons" -ausgestanzt mit der Big Shot - so genial finde, habe ich mir ein paar "Dankeschöns" mit Eulen auf Vorrat gebastelt. Find ich immer sehr praktisch, so etwas parat zu haben. Gefüllt mit ein paar Naschis einfach nett!
Die Knallbonbons sind mein heutiger Beitrag zum Creadienstag!

Wir haben die Gewinner der D.I.Y.-Magazine übrigens gestern mit großem Aufwand ermittelt :-) Dazu bald mehr!

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Verlosung: 5x D.I.Y. - das Kreativmagazin

Ich muss Euch etwas ganz Tolles zeigen! Es gibt ein geniales neues Magazin, nämlich "D.I.Y. - Do it yourself -Das Kreativmagazin", welches der Paniniverlag in Zusammenarbeit mit dem Frechverlag herausgegeben hat. 100 Seiten prall gefüllt mit Ideen und Anleitungen, die das Selbermacherherz höherschlagen lassen. Am allertollsten finde ich natürlich, dass sich darin 3 Modelle samt Anleitungen von mir befinden!
Zum einen ist das meine Weihnachtseule, die auch auf der Titelseite des Magazins zu sehen ist...

...die Schlittschuhanhänger und auch noch gehäkelte Adventskalenderanhänger. Die Anleitungen finden sich zusammen mit vielen anderen tollen Häkeleien in meinem Buch "Liebevolle Häkelideen zu Weihnachten", das ihr bereits rechts aus meiner Sidebar kennt.

Ich darf nun 5 Exemplare des Magazins unter meinen Lesern verlosen! Alles was ihr dafür tun müsst, ist bis zum 9.11.14 einen Kommentar unter diesem Beitrag zu hinterlassen.

Ich freue mich über eine Verlinkung auf Eurem Blog - was aber natürlich keine Voraussetzung zur Teilnahme ist. Allerdings weiss ich den Aufwand zu schätzen und ihr dürft in diesem Fall einen zweiten Kommentar hinterlassen, der Euch ein zweites Los beschert.

Wer es nicht erwarten kann und auf Nummer sicher gehen will, kann es HIER direkt beim Frechverlag versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands) bestellen.

Nun wünsch ich Euch viel Glück!

Dienstag, 28. Oktober 2014

Gastgeschenke mit der Big Shot

Wir haben uns eine Big Shot (eine Stanz- und Prägemaschine für Papier, Karton, Filz usw) angeschafft und die letzten Tage wurde sie gar nicht mehr vom Esszimmertisch entfernt. Die Kinder jagen nahezu jeden Tonpapierschnippsel durch und freuen sich, was dabei raus kommt. Natürlich hab ich auch schon eifrig damit gebastelt.
Für das nächste Kochrunden-Essen bei mir hab ich passend zu meinem neuen Geschirr (welches ich mir im letzten Italienurlaub gekauft habe) kleine Gastgeschenke gebastelt, die gleichzeitig als Namensschild dienen. Verwendet habe ich die Knallbonbonstanze und die Vogelstanze von Stampin` Up.
Gefüllt werden diese schnuckligen kleinen Boxen dann einfach mit Ferrero Küsschen für unsere Freunde, wie wir es in der Werbung alle gelernt haben :-)

Die Knallbonbons sind mein heutiger Beitrag zum Creadienstag.

Mittwoch, 22. Oktober 2014

11 Fragen - 11 Antworten: liebster Award

Ich habe hier bislang noch nie an Frage-Antwort-Blogspielen teilgenommen, weil ich sie meist wieder verschusselt habe, ehe ich mir Zeit für einen Blogpost genommen habe. Allerdings muss ich sagen, dass ich die Antworten der anderen Blogger immer total gerne lese, weil man einfach viel erfährt und neugierig bin ich ja schon. Und als mich nun die liebe Christine so nett für den "Liebster Award" nominiert hat, hab ich mich schon auch sehr gefreut.

Und zwar geht das so: Der Award wird von Bloggern an Blogger vergeben. Jeder beantwortet dann die 11 Fragen und nominiert weitere 11 Blogs, für die man sich eigene 11 Fragen ausdenken muss/darf.

Hier nun die Fragen, die Christine mir gestellt hat und meine Antworten dazu

1. Warum schreibst Du einen Blog und wie lange schon?
Meinen Blog habe ich bereits im Jahr 2009 erstellt. Wirklich "gepflegt" wird er von mir allerdings erst seit 2012. Ich benutze ihn für mich persönlich als Kreativtagebuch und im Laufe der Zeit sind mir meine lieben Leser mit ihren netten Kommentare natürlich das Wichtigste geworden. Da freut sich das Bloggerherz über jedes einzelne Wort!

2. Was sind deine kreativen Hobbys?
Puh, also ich probiere ja im Grunde alles aus, was mir in die Finger kommt. Derzeit ist das Häkeln, Nähen, Töpfern und allgemeines Gebastel z. B. mit Papier. Im Sommer natürlich das Glasperlendrehen.

3. Wie bist Du zu deinem liebsten kreativ Hobby gekommen?
Ich kann kein liebstes Hobby benennen, siehe Frage 2. Vermutlich wurde ich bereits mit dem Bastel-Gen geboren. Ich hab schon als Kind ständig gewerkelt.

4. Wo holst Du dir Deine Inspirationen?
Die lauern mir absolut überall auf. Ich hab - zum Glück eigentlich - immer mehr Ideen im Kopf als Zeit, sie in die Tat umzusetzen. Natürlich schau ich mir wahnsinnig gern andere Blogs an und gelegentliche Streifzüge durchs Inet wie z. B. Pinterest tun ihr Übriges.

5. Was bedeutet für Dich Entspannung?
Unser Familienurlaub ist grundsätzlich komplett internetfrei, es werden auch keine Emails abgerufen. Das ist schon sehr entspannend. Aber ein schönes Buch am Abend, wenn die Kinder friedlich schlafen und alles andere so gut wie erledigt ist, ist auch fein.

6. Was kreatives würdest Du gerne mal ausprobieren?
Ich würde gerne Schweißen lernen. Echt jetzt! Und alles, was an Kreativtechniken je erfunden wird, werde ich sowieso irgendwann ausprobieren. Garantiert.

7. Verkaufst Du Deine Werke, wenn ja wo?
In meinem Dawandashop den handgestempelten Silberschmuck und der Frechverlag verkauft meine Bücher für mich.

8. Liest Du gerne Bücher? Wenn ja was liest Du gerade?
Oh ja, ich lese fast immer gerade an einem Buch. Sobald ich fertig bin, nehm ich direkt das nächste vom meterhohen Stapel. Es ist meist in meiner Sidebar zu sehen, wenn ich nicht - wie so oft - vergesse, es zu aktualisieren.

9. Was liebst Du am Herbst?
Die Ernte der Gartenfrüchte, das Einkochen, das farbenprächtige Naturschauspiel, die Vorfreude auf die Adventszeit. Im Herbst zieht es mich immer magisch in den Wald und auf das Feld. Diese Spaziergänge liebe ich.

10. Was magst Du gar nicht?
Es macht mich wahnsinnig, wenn Menschen sagen "für so etwas habe ich keine Zeit" oder ganz persönlich "DU musst ja Zeit haben". Erfreulicherweise geht es mit der Zeit doch extrem gerecht zu. Der liebe Gott schenkt jedem von uns 24 Stunden pro Tag zur freien Verfügung und wie der Einzelne sie konkret nutzt, bleibt ihm überlassen. Ich finde den Spruch sehr treffend: "Nur wer sich Zeit nimmt, hat sie auch".

11. Gibt es einen Ort/Land, wo Du unbedingt mal hin willst und warum?
Davon gibt es eine ganze Menge! Irgendwann möchte ich z. B. die Westküste Australiens entlang fahren, so wie wir es bereits mit der Ostküste gemacht haben. Sobald ich irgendwann in mittelferner Zukunft einen Babysitter für ein ganzes Wochenende auftreiben kann und meine Kinder damit einverstanden sind, würde ich gern mit meinem Mann ein Wochenende in Venedig verbringen. Diese Stadt hat mich regelrecht verzaubert.

So, jetzt wisst Ihr ein wenig mehr über mich!

Ich nominiere nun folgende Blogs:

Lusyl´s Kreativseite - Sylvia ist so fleißig und strickt in einem Tempo, dass mir schwindlig wird. Aber nicht nur das, sie perlt und töpfert usw....
Die Selbermacherin - Susanne macht unfassbar tolle Quilts (ich darf einen davon stolz mein Eigen nennen) und ist die Inhaberin von Nordseife.
Königinnenreich - bei Regina lese ich unheimlich gerne. Sie kocht und bäckt wunderbar und ist mir einfach sehr symphathisch.
Beemybear - Sabine begeistert mich ständig mit neuen Papierkreationen.
Botin in der Früh - bei Elke schau ich besonders gern rein, wenn es Fotos von ihrem Federvieh gibt :-)
MUDDIs - sie ist einfach witzig und näht gerne für ihre Raupe. Ich mag Raupen :-)
NuNu´s Garn- und Stofflabor - die liebe Claudia ist meine Top-Kommentatorin und ich freu mich über jeden einzelnen ihrer lieben Kommentare und Grüße
La Stella di Gisela - .. sie näht so toll und ich fiebere mit ihr mit im Kampf gegen die Waage, an dem sie auf ihrem Blog teilhaben lässt, was ich sehr schön finde
Susibär - seit Jahren schaut mich in einem Forum eine Maus an (auf einem Avatar), die ein Lebkuchenherz um den Hals trägt. Ohne den Anblick dieser Maus würde mir irgendwas fehlen, so habe ich mich daran gewöhnt :-) Eigentlich näht Susi hauptsächlich Bären.
Neues vom Sonnenfels - Nicole macht wunderbare Seifen und strickt so toll. Außerdem beneide ich sie ein wenig um ihre Streuobstwiese.
Ulrikes Smaating - Ulrike ist nach Dänemark ausgewandert und zaubert so derart kreative Spielsachen, dass ich immer nur ehrfürchtig staunen kann

Puh, ich hätt noch viel mehr interessante Blog aufzuschreiben. Aber ich bin einfach im Blogroll von oben nach unten und hab mir Lieblingsblogs in dieser Reihenfolge herausgepickt.

Meine Fragen an Euch sind:
1. Hast Du eine Sammelleidenschaft?
2. Was ist Dein Geheimtipp für einen tollen Familienurlaub?
3. Welches Gericht kommt bei Dir am häufigsten auf den Tisch?
4. Hattest Du schon einmal ein richtiges Selbermach-Desaster? So ein richtig vermasseltes DIY-Projekt?
5. Welches Buch würdest Du absolut weiterempfehlen, weil es Dich total begeistert/berührt hat?
6. Was ist Dein Lieblingsfilm?
7. Bloggst Du eher spontan oder planst Du die Beiträge sorgfältig und lange im Voraus?
8. Was nervt Dich an Mitmenschen?
9. Gibt es etwas, was Du überhaupt nicht gut kannst?
10. Wenn Du morgen 10000 Euro gewinnst mit der Auflage, sie noch am selben Tag auszugeben, weil sie sonst wieder weg sind. Was machst Du damit?
11. Hast Du Deine Weihnachtsgeschenke schon (größtenteils) zusammen oder bist Du ein Auf-den-letzten-Drücker-Käufer?

Ich bin gespannt auf Eure Antworten und freue mich, wenn ihr mitmacht!

Sonntag, 19. Oktober 2014

genähte Weihnachtskarten mit Knopf

In den letzten Wochen sind hier so viele Dinge entstanden, die ich aber leider noch nicht zeigen kann. Ihr wisst schon... Adventskalender, Geschenke.... :-)

Aber auch die diesjährigen Weihnachtskarten habe ich schon einmal vorbereitet. Die Tannenbäume sind etwas krakelig mit der Nähmaschine aufgenäht.... das muss so....
oben noch ein Knopf aufgeklebt, fertig! Nicht unbedingt in den klassischen Farben, aber mir gefallen sie.
Es ist ein ziemlicher Stapel geworden. Ich liebe handgeschriebene Weihnachtspost! Sie werden dann noch mit Fotos der Kinder bestückt.

Die Karten sind mein Beitrag zum Creadienstag. Morgen Abend bin ich übrigens wieder beim Töpfern! Letzte Woche war ich auch schon... das erste Mal seit vielen Jahren und es war einfach schön. Ich bin selber schon sehr gespannt auf die Ergebnisse. Das wird allerdings noch dauern, bis ich sie Euch zeigen kann, weil die Sachen ja alle erst gebrannt, glasiert und nochmal gebrannt werden müssen. Aber dann kommen sie natürlich direkt auf den Blog - versprochen!

Tomaten auf den Augen

Anfang des Jahres hab ich Euch ja HIER von meiner Tomatenaufzucht berichtet. Da wir heute Mittag wohl die letzte Ernte für dieses Jahr verspeist haben, möchte ich Euch mal von unserer Ausbeute berichten.
Wir hatten eine supergute Ernte! Die Teufelchen-Tomaten (das sollten schwarze Minitomaten sein mit kleinen "Hörnchen") sind wohl etwas missraten. Die Samen hab ich im großen Auktionshaus erstanden und die waren wohl nicht samenfest. Aber was daraus wurde, konnte sich dennoch sehen lassen. Nämlich diese schmackhaften Exemplare mit schöner Sternzeichnung.
Die Minitomaten in Herzform waren ganz entzückend, hätten aber gern eine noch ausgeprägtere Form haben dürfen. Aber ich will ja nicht meckern. :-)
Alles in allem also eine tolle bunte Mischung!
 
Den Winter über kann ich mir ja dann noch in Ruhe Gedanken machen, wie der Gartenplan für 2015 aussehen soll. Ich hab kürzlich im Internet auf einer amerikanischen Seite etwas gelesen, was ich äußerst interessant fand. Nämlich, dass man Kartoffeln z. B. in einer Tonne, Sack oder einem selbstgebauten Gestell auf eine Art und Weise heranziehen kann, dass man auf winzigem Raum eine extrem große Ernte hat, weil die dann sozusagen übereinander wachsen in verschiedenen Lagen. So nach dem - vermutlich etwas hochgegriffenen Motto "1 Zentner Kartoffeln auf 1 Quadratmeter". Hat das schon jemand von Euch ausprobiert? Ich finde ja bunte Kartoffelsorten so toll, das käme doch glatt mal auf einen Versuch an. 

Dienstag, 14. Oktober 2014

Rezept: Wir backen uns ´nen Wald

Wir haben uns das Wochenende über mit dem Thema "Wald" befasst, weil es derzeit bei Paulina in der Schule durchgenommen wird. Sie sollte passende Dinge zum Thema mitbringen. Wir sind also nicht nur zum und durch den Wald geradelt, sondern haben direkt noch einen "Wald" gebacken.
Ich habe erstmalig statt dem altbewährten Rezept für Butterplätzchen einen Quark-Öl-Teig zum Ausstechen gemacht und wir sind begeistert! Das schmeckt super! Es werden nicht so dünne, harte Kekse, sondern wirklich schöne dicke Gebäckstücke! Unsere niedliche Reh-Ausstechform hab ich mit Butterplätzchenteig gar nicht mehr verwendet, weil mir dabei immer die Beine abgebrochen sind. Mit dem Quark-Öl-Teig wurden sie super! Allerdings funktioniert er nicht für Ausstecher mit Innenprägung, weil er stark aufgeht. Dafür oder auch für Keksstempel nehmen wir gerne unser Rezept für Pepparkakor, das ich HIER gezeigt habe.

Nun aber mein neues Ausstecher-Lieblingsrezept auch für Euch:

Aus den Zutaten mit Mixer oder Küchenmaschine einen Teig rühren und mit reichlich Mehl ausrollen. Beim Teigrühren, Ausstechen und Verzieren waren natürlich die Kinder voll dabei... Joshua hat hingebungsvoll, gründlich und ausdauernd alle gebackenen Teile mit dem Pinsel "entmehlt" (entsprechend sah es danach hier auch aus) und an seine Schwester weitergereicht...

.... damit Paulina den Zuckerguß und die Streusel aufbringen konnte.
Und weil dieses lustige Küchenchaos bei uns den gleichen Stellenwert wie "Basteln" einnimmt, darf unser gebackener Wald jetzt auch beim Creadienstag teilnehmen.