Sonntag, 28. Oktober 2012

Halloween - wir sind bereit!


Den Nachmittag habe ich heute genutzt, um mich auf die kleinen Halloweenbesucher vorzubereiten, die hier von Haus zu Haus ziehen werden. Die Süßigkeiten hab ich in kleine Brottüten gesteckt und mit einer Fledermaus aus Tonpaper verziert. Gefällt mir deutlich besser, als die Süßigkeiten lose bereit zu halten.

Nun können sie zahlreich erscheinen, all die kleinen Hexen und Geister.

Heute Nacht hatten wir richtig starken Schneefall. Die Kinder konnten es kaum erwarten, rauszugehen. Der erste Schneemann in diesem Winter ist heute bereits entstanden. Leider hatten wir keine Karotte mehr übrig für die Nase. Aber was soll´s, wird nicht der einzige bleiben diesen Winter ;-)

Kommentare:

  1. Oh! Ich kann mich gar nicht satt sehen - am Schnee oder an den tollen Halloween-Päckchen! Da müssen sich die kleinen Geister aber riesig freuen, wenn du ihnen so tolle Süßigkeiten schenkst!
    Bei uns liegt kein Schnee. Nur in der Nacht auf heute hat es die Dächer etwas angezuckert.

    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  2. Einige Jahre lang habe ich auch immer Tütchen gepackt, da ich dachte, es kommen Kindern klingeln. Allerdings waren die nicht so hübsch verziert wie Deine. Na, jedenfalls ist nie jemand vorbei gekommen. Wir wohnen am Ende vom Ort, ohne Straßenlaterne. Ist wohl zu gruselig hier, im Dunkeln ;o)
    Der Schnee ist zwar hübsch anzusehen, aber ich bin froh, daß es uns noch nicht erwischt hat!
    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  3. Also ich würde gerne mengenweise Karotten spenden, wenn uns dadurch hier der Schnee erspart bliebe ;-)

    Deine Tütchen sind herzallerliebst - da freuen sich die Gruselkinder sicher ganz doll, so ein cooles Teil ergattert zu haben!

    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  4. ich werd verrückt, sooooviel schnee. ich hoffe wir bleiben noch ein weilchen verschont. frost haben wir seit tagen auch und müssen morgens kratzen.
    tolle tütchen hast du bereit gestell. eine bekannte von mir, pastorenehefrau, verteilt immer reformationsbonbons. etwas verwirrt schauen die kids schon

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine entzückende Idee! Auch bei uns kommen immer viele große als auch kleine Besucher, um Süßes abzuholen. Mal schauen, vielleicht geht sich eine kleine Aufhübschung der Päckchen auch bei uns aus.... Vielen Dank für's Zeigen :0)
    Liebe Grüße, Michi

    AntwortenLöschen