Samstag, 1. Dezember 2012

Selbstgemacht: Filz-Weihnachtskarten mit Fingerabdruck-Elchen

Zu Weihnachten schreib ich sehr gerne "echte" Post. Besondern schön finde ich selbstgebastelte Karten, die jedes Jahr innen dann noch mit einem Foto der Kinder versehen werden. Dieses Jahr dann die Premiere : alle Familienmitglieder waren aktiv an der Kartengestaltung beteiligt....

Aber nun erstmal der Reihe nach. Zuerst hab ich die Schränke nach tauglichem Material durchforstet. Kartenrohlinge gab es irgendwann dieses Jahr beim Kaffeegeschäft, ein paar Filzreste waren noch da, ein Perlenmaker-Pen trocknete schon länger so vor sich hin...

Daraus wurde dann gleich mal die Vorderseite, nämlich ein Christbaum aus Filzresten mit Kugeln aus dem Perlenmaker-Pen. Den Stern hab ich mit einem Stanzer aus gelbem Tonpapier gemacht.

Und dann der absolute Clou, den ich wirklich superwitzig finde! Unterschrieben haben wir die Karten alle mit unseren Fingerabdrücken!
Hier mein Mann beim "Unterschreiben". Bei um die 20 Karten durfte man schon ein paar Mal den Finger in die Farbe tauchen ;-)

Für die Abdrücke hab ich Voll- und Abtönfarbe in der Farbe Nougat von Brillux mit weisser Acrylfarbe gemischt und die Gesichter/Geweihe mit Aquarellbuntstiften und die Augen mit weißer Acrylfarbe aufgemalt.

Witzig, diese Art der Signatur, oder? Schreibt Ihr zu Weihnachten auch Karten? Bastelt ihr?

Ich wünsch Euch einen schönen ersten Advent!

Kommentare:

  1. Lach! Quietsch! Die Fingerabdruckelchkarte ist echt der Hammer!!! Toller phänomenaler Einfall!
    Ich schreibe auch Weihnachtskarten. Aber nur ein paar an Familienmitglieder! Meistens bestehen sie aus Fotos der Kinder.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. huhu,
    die sind ja knuffig! ich glaub, da hättest du gar nicht doe vorderseite bebasteln müssen-da hätten die kleinen Fingerabdruckfreunde auch gereicht, fast viel zu schade, um innen in der Karte versteckt zu werden!
    Auf jeden Fall eine schöne Idee!
    Einen schönen 1. Advent!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das finde ich auch. Sehr süß geworden ^-^

      Löschen
  3. Hi Steffi,

    die Idee mit den Fingerabdrücken ist einfach genial, die Karten sehen richtig toll aus.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Toll, einfach eine geniale Idee! Vor allem auch wenn man noch Kinder hat, die Ihren Namen noch nicht schreiben können... Gut möglich, dass ich die Idee von dir mopse ;-)

    LG und schönen ersten Advent
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Ooh wie süß! Super Idee! Auf diese Art haben wir zu Ostern mal Küken "gedruckt", aber Rentiere sind ja auch total entzückend!!
    LG, Nina

    AntwortenLöschen
  6. Die sid ja so süß! Was für eine wunderschöne Idee mit den Fingerabdrücken!
    Ja, ich schreibe auch Karten, das gehört für mich einfach dazu :O) Meine sind gestickt und die ersten kannst Du bei mir auch sehen :O)
    Ich wünsch Dir einen schönen und guten Wochenbeginn!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Danke für Deine lieben Zeilen!
    Das muß ich meinem Holzwurm mal erzählen mit den japanischen Rätselkästchen! Die hat er sich auch schon oft angeschaut und grübelt....... ;O)
    Ich wünsch Dir einen tollen Tag und einen schönen Start in die 2.Adventswoche!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Die Idee mit den Elchköppen ist super! Nicht "nur" für die Innenseite von Karten :-)

    AntwortenLöschen