Dienstag, 15. Januar 2013

Nähen MIT Kindern: Tasche aus Latzrock

Wir haben es endlich gewagt! Paulina durfte zum ersten Mal an die Nähmaschine! Lange hab ich ihren Wunsch, endlich nähen lernen zu dürfen, versucht hinauszuschieben und sie auf den 8. Geburtstag vertröstet. Sie wird ja demnächst erst 7 Jahre alt. Ich hatte einfach zu große Angst um die kleinen Finger. Und ich selbst bin ja nun wirklich keine gute Näherin. Umso erstaunter war ich dann nun, wie geschickt sie sich angestellt hat!

Unser erstes Projekt: eine Tasche aus einem zu klein gewordenen Latzrock.

Nachdem wir das Arbeitsplatzproblem mit einem Kindertisch und Ikeahocker gelöst haben (am Esszimmertisch kam sie mit den Füßen nur mit den Zehenspitzen ans Pedal!!), haben wir zuerst das Einfädeln geübt


und auf einem Stoffstück gerade und geschwungene Nähte geprobt.

Dann haben wir uns den zu eng gewordenen Rock mal vorgenommen

Den Latz haben wir abgeschnitten (den Rand umgenäht) und innen in die Tasche genäht, um innen an Geheimtäschchen zu kommen. Die Träger haben wir so versetzt, damit sie als Träger dienen.

Einen Boden hat die Tasche auch bekommen. Wie das genau funktioniert, musste ich auch erstmal durch Internetrecherche herausfinden. Gar nicht schwer, wenn man erstmal weiss, wie das geht mit der Quernaht ;-)

Aus dem abgeschnittenen Rest haben wir Herzchen als Verzierung genäht (schief und bucklig)

Zum Schluss haben wir ein farblich passendes Schleifenband in die Gürtelschlaufen gezogen und die Herzerl dran befestigt.

Wir sind beide sehr stolz auf das allererste Nähergebnis.

Ich habe allerdings festgestellt, dass meine Uralt-Privileg-Nähmaschine für Kinderhände nicht geeignet ist. Die Rückwärtstaste geht so schwer, dass es für Paulina nicht selbst zu halten ist während dem Rückwärtsnähen. Die Geschwindigkeit ist nicht drosselbar und die Maschine rast wirklich heftig schnell los. Das Pedal ist nämlich leider auch etwas kaputt. Paulina wünscht sich natürlich nun eine eigene Maschine und ich hab keine Ahnung, welche da am besten geeignet wäre. Eine reine Kindermaschine mit nur 3 Sticharten finde ich nicht so prima. Sollte mein Altmaschinchen doch mal den Geist aufgeben, würd ich schon auch ganz gern drauf zurückgreifen. Hat jemand Tipps für mich?

Den Beitrag verlinke ich zum Creadienstag und Upcycling-Dienstag, dort gibt es wie jede Woche viele tolle Sachen zu sehen.

Kommentare:

  1. Eine tolle Idee, ein wunderschönes Täschchen und ein kleines, sehr eifriges Nähtalent :O)
    Danke für die schönen Bilder :O)
    Ich wünsch Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. P.S. Mit Kindernähmaschinen kenn ich mich leide rnicht aus, aber ich frag meine Schwester später mal :O)

    AntwortenLöschen
  3. Wie geil!

    Liebe Paulina,
    das hast Du super gemacht!
    Ich nähe auch immernoch auf einem Nähmaschinen-Dinosaurier, deshalb kann ich Deiner Mama leider keinen Tip geben, welche Du Dir wünschen solltest.
    Aber ich bin sicher, Ihr werdet etwas Passendes finden.
    LG,
    Mel

    AntwortenLöschen
  4. Hi Steffi,

    das habt ihr aber klasse gemacht und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Da könnt ihr wirklich beide stolz sein auf euer Werk.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Tasche ist es geworden. Mit meinen Mädchen habe ich noch nicht an meiner jetzigen Maschienen genäht, weil sie auch so rasen und keinen Regler haben. Ich hatte mal eine vom Supermarkt mit dem großen A, die hatte einen Regler an ihr hätte ich sie getrost gelassen. Sie hatte enen Regler für die Geschwindigkeit und viel Zubehör wie z.B. einen Fingerschutzbügel. Und sie ist preislich im Rahmen für eine Erstmaschiene. Kindernähmaschienen habe ich selbst keine, aber die ich mal gesehen habe gefielen mir alle nicht, weil sie zu wenig Möglichkeiten hatten und wenn sie sehr geschickt ist reicht ihr die Kindermaschiene dann schnell nicht mehr.
    Viel Spaß beim gemeinsammen werkeln
    Svenja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Stefanie, liebe Pauline,

    zunächst mal: eine ganz tolle Tasche habt Ihr da gezaubert!
    In Sachen Nähmaschine kann ich Euch nur empfehlen: keine kleine Kindernähmaschine, wenn Pauline wirklich nähen möchte. Das ist nach meiner Erfahrung dann so wie mit Kinderbügeleisen, mit denen man zwar "Bügeln" spielen kann, aber nicht wirklich bügeln.

    Ganz liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Wow das habt ihr schön recycled ........ ;-).

    Finde es schön wenn die Kinder mitmachen wollen.

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein schönes Nähprojekt.
    Ich nähäe ja auch mit Kindern von der 1. bis zur 4. Klasse. Wir haben in für die Schule extra robuste und Kindertaugliche Maschinen angeschafft. Die hier könnte ich wirklich ohne schlechtes Gewissen empfehlen : http://www.google.de/products/catalog?q=brother+anniversary&hl=de&psj=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_qf.&bvm=bv.41018144,d.d2k&biw=1152&bih=726&um=1&ie=UTF-8&cid=13830729185267094950&sa=X&ei=BQX1UIDRCOON0wXIsICoBg&ved=0CHAQ8gIwAA

    Liebe Grüße
    susanne

    AntwortenLöschen
  9. Ein ganz ganz wunderbares Nähprojekt!!!
    Ich habe deinen Post sooooo gerne gelesen!


    Ganz liebe GRüße

    Frau Huegel

    AntwortenLöschen
  10. die Tasche ist super toll geworden, habt ihr klasse gemacht.
    Ich würde euch die Brother BC 2500 empfehlen. Die ist Zuverlässig, kann einiges, man kann die Geschwindigkeit runterregeln und für Rückwärts gibt es einen einfachen Knopf zum drücken. Auf der näht auch schon mein 5jähriger ab und an. Und preislich ist sie auch noch durchaus im Rahmen mit 230-280 Euro, finde ich. http://www.nähmaschine.org/brother/bc-2500/ Leider wohl schon ein AUslaufmodell mittlerweile, aber vielleicht kannst Du ja noch irgendwo nen schnapp machen.
    glg Chrissy

    AntwortenLöschen
  11. meine brother maschinen lassen sich alle in der geschwindigkeit drosseln. für meine filzmaschine hab ich so nen fingerschutz, denn man vorne drauf schrauben kann. evtl gibt es ja sowas für die nähmaschine auch. janome hatee mal ne kleine maschine. die hat damals 100 euro gekostet. was die aber kann oder nicht kann.. bin ich überfragt.

    AntwortenLöschen
  12. super, dass ihr euch getraut habt und dann gleich son tolles ergebnis. da könnt ihr zu recht stolz sein. richte ihr doch bitte ein ganz, ganz großes kompliment aus.

    der psotbote hat mir gerade eine büchersendung gebracht. ich hatte es garnicht mehr verfolgt....schäm....aber umso größer war die freude, vielen, vielen dank

    AntwortenLöschen
  13. Klasse. Ich näh auch gerne mit Kindern. Die lernen echt flott und freuen sich so über ihre Ergebnisse!
    Brother Maschinen lassen sich in der Regel drosseln vom Tempo. Ob sich eine Kindernähmaschine lohnt... da bin ich immer unsicher. Hab ich auch für meine schon überlegt. Ich denke wenn man häufig was näht, dann schon. Aber sonst sind sie ja auch schnell rausgewachsen!
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
  14. Huhu Ihr 2,

    eine wirklich tolle Idee einen Latzrock zu recyceln,...
    Die Tasche gefällt mir richtig gut,...

    zur Nähmaschine:
    Ich hab selbst eine Brother Innov-is10a & bin sehr zufrieden damit. Man kann die Geschwindigkeit reglen und der Rückwärtsgang wird über einen Knopf geregelt. Mit meinem Neffen(9 Jahre alt) hab ich auch schon an der Nähmaschine gesessen und er hat selbstständig genäht.

    LG Frau JuB

    AntwortenLöschen
  15. Oh die ist wirklich wunderschön geworden - klasse!!!!

    Da werden ihre Freundinnen sicher jetzt alle Fragen: "Wo hast du die her?"
    Richtig toll - wirklich!!!

    Lg Stefanie

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,
    Das ist ja klasse! Die Tasche ist richtig hübsch geworden, und deine Tochter ist ja auch total süß an der Maschine.
    Weiter so.
    Claudia

    AntwortenLöschen
  17. Oh! Wie herzig! Selbstgemacht... heute Abend ist sie sicher 3 cm größer!

    AntwortenLöschen
  18. Wow, was für eine tolle Tasche!!!
    Ich finde auch die Idee mit den Herzen & dem bunten Band ausgezeichnet und bin schwer beeindruckt von soviel Talent. Deine Tochter sollte jetzt öfters an die Nähmaschine!
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  19. Die Tasche lässt sich sehen! Sehr schön!

    LG,

    Tanja

    AntwortenLöschen
  20. Super super schön! Und ein Riesenkompliment an die kleinen Nähfee, das sind echt süße Bilder. Mein Sohn hat übrigens die Janome Sew Mini, die könnte ich empfehlen.
    Herzliche Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  21. Wow, Paulina, die Tasche ist der Oberhammer! So toll!
    Mein Sohn, grad vier, Sitz beim Nähen gern auf meinem Schoß und hilft mit.Für ihn ist die Rückwärtstaste auch zu schwer.Aber zum Selber nähen ist er noch zu klein. Ich bin neugierig, ob ihr eine Maschine für Pauline kauft!
    Liebe GRÜßE, Kate

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Ihr Beiden,

    die Tasche ist toll geworden, herzlichen Glückwunsch.
    Da ich gerade auch dabei bin für eine "kleine" Bekannte eine Nähmaschine zu suchen, habe ich mich bei meinem Händler erkundigt. Die MiniSew von Janome konnte er nicht empfehlen, obwohl es eine Kindernähmaschine ist. Er hat mir diese empfohlen: Elna Sew Fun ode Elna Sew green.
    LG
    Cordula

    AntwortenLöschen
  23. Hallo ihr beiden, ein tolles Projekt und einfach schön umgesetzt!!! Bitte weitermachen lassen, die Kleine. Vorerst reicht vielleicht ne Kiste unterm Pedal, daß sie auch am großen Tisch mit den Füßen dran kommt!? So näht mein 6-jähriger nämlich immer :o) ....allerdings darf er auf meiner großen Brother nähen(nur mit Aufsicht, weil die Finger zu klein sind!) Tatsächlich empfehle ich Euch auch die Brother Innovis 10a (oder ähnliches Modell). Sie hat diesen tollen Geschwindigkeitsregler und ein intuitives Bedienfeld: ransetzen, losnähen! Sehr schön einfach, auch für kleine Leute!
    Liebengruß von Sandra

    AntwortenLöschen