Dienstag, 19. Februar 2013

DIY: buntes Badewasser mit färbenden Badebomben

Meine Kinder lieben Badebomben und all die Badeteilchen, die sprudelnd im Badewasser aufgehen. Allerdings macht es ihnen noch viel viel mehr Spaß, wenn sie ihr Badewasser lustig bunt färben dürfen.


Lange hab ich gegrübelt, wie ich Badebömbchen selber herstellen kann, die gleichzeitig sprudeln UND das Badewasser schön bunt färben. Und Tadaaaaaaa, die Lösung ist einfach und wie ich finde auch genial ;-)

In unserem Drogeriemarkt gibt es in so kleinen Röhrchen - ähnlich wie diese Vitaminbrausetabletten - Badewasserfärbetabletten (10 Stück knapp 2 Euro) in verschiedenen Farben zu kaufen. Komplette Tabletten ins Badewasser zu werfen finde ich schon fast eklig. Es sieht dann aus, als würden die Kinder in Tinte sitzen. Ist ja irgendwie nicht Sinn und Zweck eines Bades. Deswegen hab ich eine Dosierung ausgetüftelt, die wunderbar rosa prinzessinhaftes Wasser macht bzw. schönes Ozeanblau.

Hier mein für bereits für super befundenes Rezept


Die Färbetabletten habe ich mit dem Mörser zerstossen und je 2 einer Farbe auf je die Hälfte der Badebombenmasse verteilt.


Die Zutaten werden zügig vermischt, dass sich eine Masse wie feuchter Sand ergibt, mit dem man Sandkuchen backen würde


Zum Formen habe ich diese tollen Silikonformen von Birkmann verwendet. Die Masse einfach mit einem Löffel fest eindrücken. Das sind 2 Silikonformen im Set (relativ günstig, finde ich), die man eigentlich für kleine Kuchenpralinen/Keks-Konfekt verwendet. Hier bei Amazon hab ich welche gefunden, allerdings in einer anderen Farbe, was fürs Ergebnis wohl egal ist: KLICK


Nach ca. einer Stunde habe ich sie vorsichtig aus der Form geholt und noch 2 Tage trocknen lassen. Die restliche Masse, die nicht mehr in die Formen gepasst hat, haben wir mit Hilfe zweier Teelöffel in Pralinenpapier gedrückt und mit Zuckerdekor (wir haben auch das von Birkmann) verziert.


Beide Varianten find ich wunderhübsch anzusehen. Ein paar Teilchen wollte ich als Mitbringselgeschenke hübsch verpacken. Aber darüber sind wir uns noch nicht einig... Paulina würde am liebsten alle selbst behalten ;-)

Kommentare:

  1. Einfach genial!!! Und sicher ein riesen Spaß!
    Danke für das Rezept!
    Lieben Gruß Elke

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhh, welch´ geniale Idee!
    Das werde ich ´mal nachmachen!!
    Schöner Blog.

    Ich bin erstmal Mitglied Deiner Seite geworden.

    Lieben Gruß

    Britta

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Idee und schön aussehen tun sie auch!

    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Die schauen aus wie gekauft, super! Ich habe auch schon einmal welche selbst gemacht und sie haben auch schön gesprudelt :-) Für die Kids bestimmt super!

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Ein toller Dienstag mit einer tollen Idee!

    Liebe Grüsse aus dem Rheinland

    Uschi M.
    hutliebhaberin.blog

    AntwortenLöschen
  6. Na wenn da das Baden kein Spaß macht, dann weiß ich auch nicht, toll.
    Wenn du lust hast, schau doch mal vorbei, http://tamilu-mitliebegenaeht.blogspot.de/
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Steffi,
    ich glaube da würden deine Kinder am liebsten jeden Tag in die Badewanne hüpfen und stundenlang darin spielen. Eine super Idee von dir.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.
    Ganz liebe Grüße von Claudia!

    AntwortenLöschen
  8. OH was für eine geniale Sache. Mein Sohn liebt sprudelnde Badebomben. Die werde ich ganz bestimmt auch mal machen.
    Na ja, wohl nicht gerade in Schmetterlingsform, obwohl die sooooo schön aussehen.

    Gruß
    susanne

    AntwortenLöschen
  9. Das werde ich auch mal ausprobieren! Badebomben gab es bei uns noch nie, ich denke die Kids finden das super.
    Badewasserfarben stelle ich immer aus mit Lebensmittelfarbe gefärbten Wasser her. Ich friere es einfach in Muffinformen ein und bei Bedarf werden dann ein oder 2 "Muffins" ins Badewasser gegeben ;-)

    LG Meta

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Idee! Auf sowas wäre ich nie gekommen und habe es auch noch nie gehört. Klasse!
    LG Rosaline

    AntwortenLöschen
  11. Super Einfall! Darauf wäre ich nie gekommen, dass man die Teile selber machen kann...

    Leider haben wir keine Badewanne - schluchz! Aber sollte ich jemals in den Genuss einer eigenen Badewanne kommen, werde ich das ausprobieren.

    Lg Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Steffi

    Eine geniale Idee! Wieso kommt mir nie sowas in den Sinn?!?!!

    Herzlichste Mittwoch Abend Grüsse
    Esther

    AntwortenLöschen
  13. Die sind ja klasse! Ich bin restlos hin und wech... und auch wenn ich eher einen pubertierenden Coolen zu Hause habeund ich eher gar nicht bade- ich kenne so viel kleine und große Mädels, denen ich damit eine Freude machen könnte. Danke du Genie für dies großartige "Kleinod"
    Herzensgruß
    E. Blumenstengel

    AntwortenLöschen