Dienstag, 26. Februar 2013

Selbstgemacht: Teelichthalter aus Getränkedosen

Von dem kalten Wetter hab ich langsam genug. Deswegen hab ich - in Vorfreude auf laue Sommerabende auf der Terrasse - schon mal etwas ausprobiert....

Teelichthalter aus Getränkedosen!


Da wir dieses Jahr in einem Land ohne Dosenpfand Urlaub machen, könnten das bis zum Sommer noch einige werden.


Alles was man braucht ist eine noch volle Dose, eine Schere, vielleicht ein Messer und einen Pieker!


Zuerst sticht man mit dem Pieker in den BODEN der Dose zwei Löcher und entleert die Dose auf diese
Weise.

Dann wird der Boden mit Hilfe der Schere (ggf einmal mit einem spitzen Messer einstechen, damit man besser reinkommt) abgeschnitten. Bitte alles ganz vorsichtig machen, da es etwas scharfkantig sein kann!


Die Dose dann in Streifen schneiden.


Dann jeden Streifen falten.


Einer nach dem anderen.


Den letzten Streifen einfach beim Anfang unterschieben.

Und in Nullkommanix hat man ziemlich coole Kerzenständer :-)

Beim Creadienstag gibts wieder jede Menge zu sehen, schaut doch mal vorbei.

Kommentare:

  1. Eine tolle Idee zum Recyclen und für draussen im Soommer , einfach klasse!
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine tolle Idee :) Werde ich mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee! Die machen richtig was her!
    LG anni k.

    AntwortenLöschen
  4. Wie geil ist das denn bitte??? Wir auf jeden Fall Tischdeko bei der nächsten Grillparty!! (Ich glaube nochimmer an den Sommer :-D)
    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen super aus, echt tolle Idee!!
    GLG, Martina♥

    AntwortenLöschen
  6. grins....das ist ja eine coole Idee...basteln mit Müll auf neuem Niveau...gefällt mir sehr gut. Lieben Gruß bella

    Mein herzensüßer Blog

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen echt toll aus!

    Liebe Grüße,

    Nadja

    AntwortenLöschen
  8. Die sehen schon so schön nach Sommer, Grillen, Gartenparty aus! Super Idee!

    Schneeflocken-Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  9. die sehen ja toll aus und auch gut von dir beschrieben bzw abgebildet.

    LG Herta

    AntwortenLöschen
  10. Wow, sehen die Teelichthalter toll aus!! Mal wieder eine super Idee von dir, ich bin begeistert! :)
    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  11. Moin... richtig tolle Teelichthalter, die machen was her und kosten nur ein wenig nerven.
    Aber eine Frage: wieso kann du die nicht normal öffnen und trinken und dann einfach das obere Ende abschneiden und dann knicken? OK - vielleicht hatte ich einfach dank Dosenpfand zu lange keine Dose mehr in der Hand.
    LG und viele tolle Gartengrillpartys
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      das liegt daran, dass der Dosenboden stark gewölbt ist, die Oberseite dagegen flach ist. Damit die Teelichthalter sicher stehen, brauchen sie einen glatten Boden.

      VG, Steffi

      Löschen