Dienstag, 14. Mai 2013

Selbstgemacht: Spionier-Eulen oder I-Spy-Bags

Für die kommende Urlaubsreise und die damit verbundene Autofahrt hab ich den Kindern etwas ganz Besonderes vorbereitet. Stand schon ewig auf meiner To-Do-Liste und ich find es sooooo cool ;-)




Diese gefüllten Eulen haben im Bauch, der mit Risone-Nudeln und Reis (was der Trockenvorrat zufällig gerade hergegeben hat) viele kleine Dinge versteckt, die gesucht werden müssen. Was gesucht werden muss, können die Kinder auf dem angehängten laminierten Zettel ablesen. Auf einer Seite als Foto für die Noch-Nichtleser, auf der anderen Seite als Liste für die lesenden Kinder.



Hier ein Beispiel für die Füllung einer der Eulen. Unsere sind alle ein wenig anders gefüllt. Ich hab einfach eingepackt, was ich gefunden hab im Haus. Wir wohnen hier ja quasi im Basteleldorado, da findet sich genug.

 

Ich hab 4 Eulen gemacht, damit sich der Aufwand auch lohnt. 2 für meine Kinder (unterschiedlich gefüllt, damit sie tauschen können), eine als Geschenk für einen Kindergeburtstag und eine hab ich noch als Reserve.

 

Das ist übrigens ein Recyclingprojekt, da das Sichtfenster am Bauch aus einem tansparenten Wasserball gemacht ist, Füße und Flügel aus alten T-shirts. Den blauen Wasserball hab ich doch nicht genommen, das sah dadurch alles etwas komisch aus.

 

Zuerst hatte ich direkt Herzen aus der Folie ausgeschnitten. Das hab ich aber schlecht annähen können, das Herz hat sich ständig verzogen. Deswegen hab ich größere Stücke hinterlegt, genäht und dann erst abgeschnitten.

 

Ich find diese I-Spy-Bags, wie sie wohl eigentlich genannt werden, ja wirklich cool. Mal sehen, was die Kinder dann dazu sagen werden. Ich hoffe ja, dass sie sich lang damit beschäftigen.


 Das ist mein heutiger Beitrag zum Creadienstag und Upcycling-Dienstag ;-)

Kommentare:

  1. Oh, das ist ja eine ganz tolle Idee! Ich mußte erst schmunzeln, als ich den Titel gelesen habe mit den Spionier-Eulen :O)))
    Toll gemacht, Du Liebe!
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und sonnigen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Superst. Genialst. Ich wollte schon so lang mal eine I-Spy-Bag nähen, aber als eule ist es ja noch viel cooler! hab ich so auch noch nie gesehn. Übrigens habe ich die beiden Schmuckanhänger (Flügel, Eiskristall) auch rumliegen, hehe :)
    Super idee, danke!!
    LG, nina

    AntwortenLöschen
  3. Du machst immer so tolle Sachen!
    Ich drücke dir ganz feste die Daumen, dass deine Kinder die Eulen nicht zu heftig quetschen, und dass das Sichtfenster auch ordentlich was aushält — ich stelle mir gerade vor, wie sich der Inhalt während der Autofahrt schön auf den Rücksitzen verteilt . . . ;-))

    Viele Grüße,
    Raphaela

    AntwortenLöschen
  4. Hi Steffi,

    das ist ja eine geniale Idee. Damit werden sich deine beiden sicher eine ganze Zeit beschäftigen.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. zuckersüß sehen deine eulen aus.
    ich hatte im letzten jahr kleine suchkissen gemacht, wurden und werden sehr gerne bespielt

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Idee und superschön umgesetzt :o) !! Ich wünsche euch eine lustige Urlaubsreise. Liebe Grüßle, Nina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Steffi,
    was sind die toll geworden. Also nicht nur niedlich, sondern eine so schöne Beschäftigung für die Kinder und so durchdacht. Klasse!
    Falls Du die Reserve-Eule nicht loswirst, schrei ich schonmal "hier!" :-)
    Allerliebste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Idee. Da können sich die Kinder bestimmt lange beschäftigen.

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Steffi,
    ich komm gerade aus dem Keller und hab eure Salatschüsseln Vol.2 gemacht ;-) Nr. 1 hat mir nicht so gut gefallen...
    Die Eulen sind supertoll - vielleicht mach ich sowas mal nach, wenn ich mal dazu komme. Ich hab (pädagogisch überhaupt nicht wertvoll) das Handyspiel Pouh für Maxi heruntergeladen. Kennst du das? Ist eh ein Blödsinn - aber wenn dann die Autofahrt gar nicht enden mag werden wir sicher alle froh darüber sein, haha...
    Naja, vielleicht gehen sich so tolle Eulen noch aus - danke auf jeden Fall für die Anregung!
    Liebe Grüße!
    Eva

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Steffi,
    die Eulen sind so niedlich! Bin ja ein großer Eulenfan. Hoffentlich sind die Kinder auch so begeistert. Autofahren mit gelangweilten Kindern ist eine ziemliche Hölle.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Steffi,

    meiner ist ja noch zu klein für solche Spielereien, aber mein Gott: wie toll ist dnen bitte DIE Idee? Super. Und schaut auch noch schön aus (finde es immer toll, wenn sein Spielzeug meine armen Äuglein nicht beleidigt ; )
    Grüß Dich lieb
    Nike

    AntwortenLöschen
  12. Welch geniale Idee ! Da möchte man nochmal Kind sein und mit in Urlaub fahren.......wie war das mit der Reserve-Eule :)
    Einen schönen Urlaub und gute Fahrt
    Ute

    AntwortenLöschen
  13. Eine coole Idee und ich denke die Kinder werden gut beschäftigt sein während der Fahrt!
    LG Maunz

    AntwortenLöschen
  14. Na da steht ja einer entspannten Urlaubsfahrt nix mehr im Wege! I-spy-Bags kannte ich bisher noch gar nicht, finde ich aber genial und dann noch deine Eulen-Ausführung - PRIMA!!

    Kleine Frage für Unkundige: Sollen die versteckten Dinge durch schütteln und "kneten" der Eule gefunden werden oder wie darf ich mir das vorstellen?

    Liebste Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      ja genau, da knetet und schüttelt man einfach so lange, bis die Dinge sichtbar werden. Macht auch mir viel Spaß ;-)

      VG, Steffi

      Löschen
  15. Hammeridee! Werde ich sobald wie möglich für mein Lernstudio nachmachen. Vielen Dank für die tolle Anleitung! Herzliche Grüsse Gabriels

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Steffi,

    die Idee ist ja super toll und als Eulenausführung einfach toll.
    Das muss ich mir merken.
    Da werden Deine Kids super gut beschäftigt sein.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  17. die sehen ja so süß aus!!!
    ich kenne sie halt in anderer ausführung. aber als eule, das ist doch echt cool.
    wie groß sind die eulen denn? und wieviel teile legt man in eine???
    wo bekomme ich nur so kleinkram her?
    lg elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,

      ich hab sie jetzt nicht genau vermessen, so ca. 20 x 15 cm. Auf dem Beispielfoto siehst Du die Füllung für eine Eule. Ich hab 25 Teile genommen. Können natürlich noch mehr sein. Durchsuche mal alle Schubladen. Wenn Du ein Bastelmensch bist, wirst Du mehr als genug finden ;-)

      VG, Steffi

      Löschen
    2. liebe steffi, lieben dank für deine rückmeldung.
      bastelmensch bin ich schon, habe nur grad so eine blokade wegen familierer schwierigkeiten und das bremst ungemein.
      lg elke

      Löschen
  18. Was ne tolle Idee! Mal was ganz anderes!
    Das wird dem Töchterchen bestimmt gefallen :)

    Lieben Gruß Michéle

    AntwortenLöschen
  19. Eine unglaublich geniale Idee. Wenn mein Kind nicht reisekrank wär... Aber für zuhause oder im Restaurant bestimmt auch super geeignet.

    Lg Trine

    AntwortenLöschen
  20. Also ganz ehrlich gesagt, da würde ich auch gleich mal suchen wollen! Na, wenn ich schon so davon begeistert bin, wie ist es dann erst bei den Kindern?
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  21. Das ist ja eine super Idee, einfach genial.
    LG Luna

    AntwortenLöschen