Montag, 7. Oktober 2013

Ich hab´s getan...

... und habe den ersten Reißverschluß meines Lebens eingenäht! Irgendwie hatte ich da wirklich Berührungsängste mit dem Thema Reißverschluß und konnte mich auch nicht wirklich entscheiden, welches Füßchen meiner Uralt-Privilieg wohl das RV-Füßchen sein soll. Hier ist der Reißverschluß nun dran (auch wenn man da nur die handgedrehte Glasperle sieht, mit der ich den Zipper verziert hab), es hat  irgendwie geklappt...


Genäht hab ich aus Stoffen meiner Wachtuchrestekiste die supergeniale Vicky von Pattydoo. Erfreulicherweise gibt es dort eine Videoanleitung, die ich mir - Maus permanent auf der Stopptaste - zigmal angesehen hab.

Ich kam dann noch auf die Idee, einen passenden Taschenspiegel zu machen. Klappt auch mit Wachstuch!


Und weil´s so schön war und ich grundsätzlich nicht aufhören kann, wenns am schönsten ist, hab ich gleich noch mehr davon genäht. Ich find sie - gefüllt mir Kosmetika oder kleinem Schnickschnack - auch eine prima Geschenkverpackung. Und stolz bin ich schon auch mächtig ein wenig ;-)

 

Meine Täschchen wandern jetzt zum Creadienstag!

Kommentare:

  1. Darauf kannst du auch stolz sein, die sehen wirklich klasse aus. Beneidenswert!

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Wow, Du bist ja der Knüller! Super geworden, die Vicky hab ich mir auch schon abgespeichert und werde sicherlich auch die Stopp- und Rücklauftaste beschäftigen. :))
    Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
  3. glückwunsch!!! die sehen richtig klasse aus. du bist das reinste multitalent

    AntwortenLöschen
  4. Die sind ja wahnsinnig schön geworden. Reißverschlüsse tun nicht weh und bei der Vicky besteht auch keine Knubbelgefahr wie zB bei der Susi. Der Spiegel ist ein echter Hingucker. Als Geschenkverpackung kann ich mir so ein Täschchen auch gut vorstellen.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen