Freitag, 28. Februar 2014

Der Gartenplan 2014

Für dieses Gartenjahr hab ich mir zusammen mit meinen beiden kleinen Gärtnern ziemlich viel vorgenommen. Ob ich es schaffe, alles umzusetzen, bleibt abzuwarten. Schön finde ich, wenn die Kinder vom Einsetzen des Saatguts in die Erde bis zur Ernte alles mitmachen und miterleben können.

Ich erstelle hier eine kleine Liste, damit ich selber den Überblick behalte:

- Die Tomatensamen sind bereits alle in der Erde und mittlerweile schon recht vielversprechend auf dem Fensterbrett im Wohnzimmer am Wachsen. Als Pflanzenstecker haben wir Eisstäbchen halbiert.

Wir haben "nur" 25 verschiedene Tomatensorten gepflanzt. Unsere Tomatensamensammlung ist sehr umfangreich und die Entscheidung fiel nicht leicht. Zwei für uns neue Sorten hab ich mit dazugenommen, nämlich schwarze Jal-Tomaten und rote Minitomaten in Herzform. Hoffentlich werden sie gut, damit ich sie zeigen kann :-)

- Zucchini
- Kürbis
- essbare Mandarinen-Tagetes
- verschiedene Minzsorten für Eistee wie Schokominze, Orangenminze, Ananasminze und Apfelminze
- ein Tipi-Zelt, bewachsen mit Bohnen und vielleicht Erbsen (sofern ich genügend lange Stöcke auftreiben kann für das Tipi)
- Riesensonnenblumen
- einen Pflaumen- oder Mirabellenbaum haben wir Paulina schon letztes Jahr versprochen, es dann aber irgendwie wieder vergessen
- verschiedene bunte Maissorten, die sich für Popcorn eignen, aber auch im Herbst sehr dekorativ sind. Dabei hab ich die größten Bedenken, weil ich in der mitgelieferten Anleitung höchst komplizierte Anweisungen erhalten habe, sie sortenrein zu halten. Ob ich mir das antue, weiss ich noch nicht.

Also drückt uns mal bitte den grünen Daumen :-)

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    da wünsche ich euch ein gutes Gartenjahr und das eure Projekte gelingen.
    Meine Fensterbänke stehen auch voll mit Tomaten, Paprika Basilikum und Kohlrabipflänzen. Nur meine Physalis wollen nicht kommen.
    Wo hast du denn den Samen für die Minitomaten in Herzform her? Das sieht ja dann bestimmt super süß aus.
    LG und ein schönes Wochenende Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      die habe ich nach langer Suche beim großen Auktionshaus bekommen. In den Versandkatalogen hatten sie die nämlich leider nur als F1-Hybriden und sortenrein war mir natürlich lieber.
      Mensch, Kohlrabi wären auch noch was...
      VG, Steffi

      Löschen
  2. Wow! 25 Tomatensorten! Wir haben auch schon kleine Pflänzchen am Fensterbrett, davon allerdings auch Blümchen. Ich hoffe, dass heuer ein gutes Gartenjahr ist und alles wunderbar wächst!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Na ich drücke dir von Herzen die Daumen, das du für alles den Grünen Daumen hast.
    Halt uns auf dem alufenden, was die Pflänzchen alle so machen.
    Pflaumenbaum....ich mochte als in den im Garten meiner Elrern auch am liebsten. Er hatte gelbe Pflaumen.
    Und komischer weise, auf unserem Grundstück satnd auch schon eine Pflaumenbaum, bevor wir kamen. Und es ist eine gelber. Klar das er auch immer noch steht. Schicksal?
    Der andere Pflaumenbaum kam von uns aus noch dazu. So sind es blau und gelbe. Und 13 Jahre ist er auch schon fast alt.
    LG
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das klingt wirklich so richtig gut! Ein Gartenplan!;-) Ich bewundere deine Arbeit - sooo viele Tomaten und noch so viel anderes. Ich bin stolz auf meinen kleinen Gemüsegarten, aber Platz für 25 Tomatensorten habe ich nicht.*g Ich habe mich übrigens sehr amüsiert über deinen Kuchenpost!*lol
    Ganz lieben Dank für deinen lieben Kommentar zum Fliegenpilz!*wink *wink um die Ecke

    Liebe Grüße LOLO

    AntwortenLöschen