Dienstag, 11. März 2014

Genäht: eine Wende-Helmmütze

Für die Übergangszeit brauchten wir noch dringend eine dünne Schlupfmütze, die gut unter den Reit- und Fahrradhelm passt.
Unser gekauftes Exemplar war leider zu klein und für meinen Geschmack am Hals viel zu kurz geschnitten. Mir ist es wichtig, dass es in der Halsgegend alles schön verpackt ist. Am Abend ist es schließlich immer noch ganz schön kühl, sobald die Sonne weg ist. Den Schnitt habe ich mir anhand der "alten" Mütze einfach selber gebastelt, indem ich ihn etwas größer und unten viel länger gemacht habe.
Leider hat meine Nähmaschine (die hatte "erst" knapp 40 Jahre auf dem Buckel) dabei total den Geist aufgegeben, so dass das Nähen kein großer Spaß war. Ich hab jetzt eine neue Maschine.... :-)

Die Mütze ist außen mit Fliegenpilzstoff und innen rot mit weißen Punkten und kann gewendet werden. Ich kann gar nicht sagen, ob es die pure Erleichterung war, nach Stunden schierer Verzweiflung an der alten Nähmaschine endlich fertig zu werden oder doch die Freude am guten Ergebnis. Egal wie, uns gefällt sie gut und sie erfüllt voll unsere Ansprüche an eine super Helmmütze!

Sie darf jetzt noch beim Creadienstag mitmachen und bei der Meitlisache und dem Kiddikram.

Kommentare:

  1. Sehr hübsch die Mütze! Und nichts drückt die Kleine mehr unter dem Helm. Super!
    Viele Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Mütze klasse!! So eine bräuchten wir auch dringend. Stört es dich wenn ich die Idee klaue?!
    LG Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny,
      von Ideenklau kann ja überhaupt nicht die Rede sein. Ich hab schließlich keine Mützen erfunden ;-) Also nur zu!
      VG, Steffi

      Löschen
  3. Hallo Steffi,

    ganz toll deine Mütze - und der Stoffe gefällt mir sehr gut.

    LG,
    Angela

    AntwortenLöschen