Mittwoch, 10. Dezember 2014

DIY-Geschenke aus der Küche: Rentierpupse

Uns haben noch ein paar kleine DIY-Geschenke gefehlt, welche die Kinder überreichen wollen. Da kamen uns die Rentierpupse nun gerade recht.
Süßigkeiten mit diesem Spruch in leicht abgewandelter Form hab ich letztes Jahr selber geschenkt bekommen und das Rezept für Schokoseufzer von einem anderen Blog in dem tollen Beitrag von Scoyo HIER (ja genau, der Beitrag, den ich kürzlich schon gezeigt habe, das Rezept findet sich etwas unterhalb unserer Elch-Fußabdruck-Bilder) ist perfekt dafür geeignet. Diese feinen Schokoseufzer sehen richtig schön pupsig aus :-)

Sie sind superschnell gemacht aus einfachen Zutaten, die man im Normalfall zu Hause hat und schmecken tun sie auch noch. Sogar die Kinder können prima mitkugeln und danach beim Verpacken zählen üben (macht Sinn, wenn man 4 Jahre alt ist...). Allerdings sollte der Beschenkte etwas Spaß verstehen!

Aus dem Rezept haben wir 11 Tüten mit je 10 Pupsen Schokoseufzern bekommen + eine gute Handvoll zum Selberessen. Nachmachen empfohlen! Die Anhänger hab ich mit der Big Shot ausgestanzt.

Kommentare:

  1. ich hau mich weg!!!! wie genial ist DAS denn???? Ich glaub die gehen heuer in den Kindergarten.....unsere Erzieherin versteht Spaß!!! Echt klasse!!!
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja richtig lecker aus. Da muss ich gleich mal nach dem Rezept schauen. Vielen Dank
    LG
    Cordula

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das ist immer wieder lustig, das hab ich jetzt schon öfters gesehen an Weihnachten ...eine lustige Sache!
    Habt ihr schön gemacht , acuh mit den hübschen Anhängern!
    Ich wünsch Dir einen schönen und fröhlichen Tag !
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Wie witzig ist das denn?!
    herzlichst
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Hahaha
    Ich lach mich weg!
    DAS ist ne Idee!
    Cool!!
    Danke!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Oh so toll liebe Steffi.
    Mal nicht so lieblich und schnöde.
    Grüßle andrea

    AntwortenLöschen
  7. Ooooohhhh... da wünscht man sich ja glatt, daß man nicht zuuuu lieb war im vergangenen Jahr ;o)
    Liebe Grüße in den Tag schickt Dir die Elke

    AntwortenLöschen
  8. Deine Kekse sehen lecker aus, aber bei dieser Art Witz bin ich immer etwas hin- und hergerissen. Wenigstens ist die (falsche) deutsche Übersetzung dieser amerikanischen Idee noch etwas harmloser, denn in den USA wird Rentierkacke ("poop") verschenkt.
    Liebe Grüße!
    Regina

    AntwortenLöschen