Samstag, 28. März 2015

Vorbereitungen zur Piratenparty

In wenigen Tagen findet bei uns eine Piratenparty statt! Erstmalig hab ich für einen Kindergeburtstag ein Geburtstags-Shirt vorbereitet. Der kleine Seeräuber kann es kaum mehr erwarten, dass er es endlich anziehen darf.
Auf ein gekauftes Shirt hab ich aus Piratenstoff die so lange herbeigesehnte "5" und gekreuzte Schwerter appliziert.

Gestern haben wir dann bei unserem monatlichen Kreativtag die Party ansich vorbereitet. Hier mal wieder ein Blick "behind the scenes" auf blanken Bastelwahnsinn :-) Die Porzellanteller rechts im Bild (gekauft beim Möbelschweden) werden mit Porzellanstiften bemalt und jeder darf seinen Teller mit nach Hause nehmen.
Die Kinder bekommen wieder alle eine Laufkarte umgehängt. Die obligatorischen Spiele wie Topfschlagen, Sackhüpfen und Eierlauf dürfen natürlich nicht fehlen. Das ist auch gut so. Meine Kindergeburtstagserfahrung hat mich gelehrt, dass zwischen Basteltätigkeiten unbedingt immer wieder Bewegungsspiele eingebaut werden müssen, um die Bande bei Laune zu halten.
Auf die Laufkarten werden dann nach Erfüllung der jeweiligen Aufgabe Piratenaufkleber gemacht. Wenn die Laufkarte voll ist, bekommt man einen Teil der Schatzkarte! Die Puzzleteile der Schatzkarte müssen zusammengelegt werden, damit herausgefunden werden kann, wo am Ende der Piratenschatz zu finden ist. Da ich nicht weiss, wie das Wetter wird, lagert er eher unspektakulär in unserem Vorratskeller.
Die Kuverts der Geburtstagseinladungen hat das Geburtstagskind hingebungsvoll im Vorfeld mit Moosgummi-Aufklebern verziert, die auch auf den Laufkarten zum Einsatz kommen werden.
Falls zwischendurch Langeweile aufkommt, hab ich fertige Bastelpackungen mit Piratenmasken besorgt, die bemalt werden dürfen. Etliche der Bastelsachen sowie diverse nette "Mitgebsel" (mit dem Wort steh ich ja irgendwie auf Kriegsfuß, aber jeder weiß gleich, was gemeint ist) hab ich übrigens von Baker Ross.
Ich bin selber erst durch andere Blogs auf diesen tollen Versand aufmerksam geworden und bin sehr angetan von der Auswahl und auch den Preisen an Bastelpackungen, Kreativmaterial und Ideen, die dort zu finden sind. Gerade wenn der Faktor Zeit einmal etwas knapp bemessen ist und man nicht die Möglichkeit oder Laune hat, alles komplett von A-Z selbst zu machen, kann man meiner Meinung nach prima darauf zurückgreifen und bekommt trotzdem sein "Selbermach-Glücksgefühl".

Kommentare:

  1. Oh ja das sieht aber schon gut aus.
    Ich finde Mottopartys immer schön, bei uns war es ein Pferdegeburtstag und ein Zirkusgeburtstag.

    Lieben Gruß Anne

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie cool!
    Das wird sicherlich eine total tolle Party!!
    Susanne

    AntwortenLöschen