Dienstag, 17. November 2015

Näh-Adventskalender im Muffinblech

Diese tolle Adventskalenderidee aus einem Minimuffinblech, das praktischerweise 24 Vertiefungen hat, habe ich bereits im letzten (oder vorletzten?) Jahr bei Lena bewundert. Auf den Vertiefungen sind Deckel aus Magnetpapier befestigt. Und nun ratet, was ich noch in der Bastelschublade hatte? Magnetpapier! Also wer hat denn bittesehr SOWAS rumliegen?! Das staubte seit Jahren vor sich hin und ich wusste partout nichts damit anzufangen. Das sah ich quasi als Wink des Bastlerschicksals, dass ich dieses Jahr unbedingt solch einen Kalender machen sollte. Und wenn ich schon mal dabei bin, dachte ich mir, wurden es dann doch gleich zwei!
Das Magnetpapier habe ich mit der Schneidemaschine in passende Stücke geschnitten und die Ecken mit dem Punchboard abgerundet.

Endlich kamen einmal all meine "Papiermaschinen" auf einmal zum Einsatz.

Die Sterne und Zahlen hab ich aus Designpapier mit der BigShot ausgestanzt und aufgeklebt. Was für eine zeitfressende Arbeit! Das Magnetpapier hat sich leider zuerst stark gewellt und ich musste es tagelang zwischen dicken Büchern glätten.
 
Es hält nun recht gut, allerdings würde ich den Kalender nicht aufhängen, sondern hinlegen. Sicher ist sicher.

Einen der Kalender hab ich für eine "Nähvirus-Neu-Infizierte" gefüllt. Man ist schon sehr eingeschränkt durch die kleinen Vertiefungen, aber an Nähzubehör findet sich dann doch einiges, was hineinpasst. Mehr vom Inhalt kann ich leider jetzt nicht zeigen. Ich könnt Euch sicher denken, warum :-)

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Steffi,
    ja, das ist eine tolle Idee für einen Adventskalender! Mit dem Magnetpapier ist ja genial, so sind die Fächer einfach zu verschliessen.
    Ich wünsche Dir einen schönen und zufriedenen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das ist ja eine süße Idee. :) Ich möchte dich einladen, bei meiner Linkparty #adventskalenderliebe mitzumachen. Schau doch mal vorbei, lass dich inspirieren und werde Inspiration für andere. Liebe grüße, caro

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Adventskalender-Idee.
    Da wird sich die *Nähvirus-Neu-Infizierte* sicher sehr freuen!
    Liebe Grüße, Britti

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee:) Die Kalender sind toll geworden. Schade, dass wir den Inhalt nicht zu sehen bekommen, aber dass
    verstehe ich nur zu gut. LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Idee für einen Adventskalender, aber Du jammerst über die Zeit des Ausstanzen, stell Dir vor Du hättest alles mit der Schere schneiden müssen..........................................................
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Ha! Was du alles so hast, das ist ja erstaunlich ;-)
    Aber manche Dinge brauchen und haben dann ganz plötzlich "ihre" Zeit.
    Eine zeitintensive Arbeit, die aber am Ende doch stolz macht, stimmt's? ♥
    Echt hübsch und ein echtes Perlenhuhn-Unikat.
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Idee!
    Und weiß du was?
    Ich hab auch solch ein Magnetpaier hier liegen haha
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Ist das ein süße Idee! Da hast du dir echt viel Mühe gemacht. Die Beschenkte wird sich sicher total freuen über den tollen Kalender. Liebe Grüße
    Janny

    AntwortenLöschen
  9. Eine tolle Idee - vor allem, weil man Muffinbleche einfach immer zu Hause hat - so bleibt nachher auch kein Müll übrig. ;-) Diesen Nähvirus kenne ich auch - da gibt es bestimmt viele tolle Geschenke zum Befüllen. ;-)
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  10. Super schön!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen