Dienstag, 3. Mai 2016

genäht: Tilda Katzen-Türkranz

Ich besuche gern zusammen mit den Kindern die Stadtbücherei im Nachbarort. Ich finde es unheimlich praktisch, Bücher zu leihen statt zu kaufen! Oft wandern auch diverse Kreativbücher in meinen Büchereikorb, die ich mir gern mal anschauen mag, aber mir so nicht direkt gekauft hätte. Es gibt dort einige der Tilda-Nähbücher, von denen ich mir immer gernes eines mitnehme. Beim Durchblättern (leider kann ich nicht mehr genau sagen, welches es denn nun genau war, sonst hätt ich es dazugeschrieben) stach mir eine Katze ins Auge und ich brauchte zufällig gerade ein Geburtstagsgeschenk für eine Katzenfreundin...
Der Kranzrohling war schnell im Baumarkt besorgt, Stoffe fanden sich auch.

Katze in Einzelteilen!
 
Auf das Kleidchen hab ich den Namen der Katze vom Geburtstagskind gestickt. Ein bisschen Personalisierung tut immer gut, finde ich.

Ich muss mal wieder gestehen, der Nähaufwand wurde von mir wieder gnadenlos unterschätzt! Diese kleinen Fummelarbeiten brauchen einfach ziemlich viel Zeit. "Geschminkt" wurde die Katze übrigens mit Rouge aus dem Kosmetiktäschchen. Ich hatte dafür keine der speziellen Stofffarben. Ich hätte das Gesicht etwas mehr ausstopfen müssen, dann hätte das Tierchen etwas "katziger" ausgesehen. Was ich auch nicht ganz optimal finde, sind die Beine. Sie hängt da etwas steif im Kranz, statt sich lässig hinzusetzen. Vielleicht wären zweigeteilte Beine, also mit Kniegelenk sozusagen, vorteilhafter gewesen. Was ich auf jeden Fall niedlich finde sind die Schnurrhaare aus Draht.
verlinkt bei Creadienstag, HoT

Kommentare:

  1. Liebe Steffi,
    der Tilda-Katzen-Türkranz ist so süß geworden! Gefällt mir richtig gut!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Der Aufwand hat sich doch gelohnt, die Katze sieht total knuffig aus... Als Rouge kannst du übrigens auch Wachsmalstifte verwenden, das habe ich beim Puppennähkurs gelernt. Auf ein Stoffstück malen und dann mit dem Stoff auf die Wangen tupfen/reiben.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen