Dienstag, 28. Juni 2016

getöpfert: Verlängerung der Tulpensaison

Leider haben sich all die schönen Tulpen in unserem Garten längst verabschiedet. Aber dafür hab ich mir nun ein paar Exemplare getöpfert. Leider wurden die Glasuren nicht so, wie ich sie mir gewünscht hätte. Es sollten eigentlich kräftige Rot- und Orangetöne werden. Da ich während des Glasurbrandes einen technischen Defekt bei der digitalen Steuerung hatte, haben sich die roten Glasuren wohl nicht so entwickelt, wie sie sollten. Das vermute ich zumindest. Mir gefallen sie trotzdem und sie zieren nun das Beet.
Auf den Fotos kommen sie mit all dem Grün drumherum gar nicht so gut zur Geltung. Die Idee, Blütenköpfe auf Äste zu stecken, habe ich auf einem Töpfermarkt gesehen. Ich habe mir dafür bei Zuschnitt unserer Nussbäume einige Äste beiseite gelegt.

Die Blätter habe ich mit einer Strukturrolle bearbeitet. Diese Muster find ich klasse.
verlinkt bei HoT, Creadienstag

Kommentare:

  1. Liebe Steffi,
    die Tulpen sind ja herrlich, die sehen wirklich sehr echt aus!
    Ich wünsch Dir noch einen wunderbaren Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Toll - das sieht klasse aus!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  3. Gute Idee. So hat man auch immer etwas blühendes im Garten ;-)
    Herzliche Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen