Dienstag, 19. Juli 2016

getöpfert: Tortenplatte mit Blümchen

Bei meiner letzten Töpferaktion hab ich mir eine Tortenplatte gemacht. So eine Platte mit Standfuß wollte ich schon lange haben. Umso größere Freude hab ich nun dran, weil sie selbstgemacht ist.

Beim Töpfern ergibt es sich eher selten, dass ich während des Werkelns Fotos mache, weil meine Hände dabei völlig schmutzig sind und überhaupt alles eine rechte Ferkelei ist. Eines ist diesmal aber doch entstanden. Eine ausgerollte Tonplatte hab ich zur Formgebung über einen Kuchenbodeneinfrierbehälter aus Plastik gestülpt. Den Rand habe ich dann wellenförmig abgeschnitten und kleine Blümchen aufgesetzt, die ich mit einer Ausstechform gemacht hab.

Auf der Glasur stand der Hinweis, dass man sie nur dünn auftragen soll, weil sie stark fließt. Ok, schaut dann wohl so aus :-) Find ich jetzt weniger dramatisch und behaupte einfach "Das muss so!". Der Craquele-Effekt kommt da ja erst so richtig gut zur Geltung.

verlinkt beim Creadienstag, HoT

Kommentare:

  1. Toll sieht die aus! Was Du alles kannst...großes Kompliment!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  2. Die ist echt klasse geworden. Und auf dem Detailfoto sieht man, dass sich trotz des dünnen Auftrags kleine Nasen gebildet haben. gut, dass du nicht dicker drauf gegangen bist. Mit jeder Glasur muss man eigene Erfahrungen machen.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Steffi,
    sie ist wunderschön die Tortenplatte, sie sieht aus, als ob sie einen feinen Marzipanüberzug hat :O)
    Ich wünsch Dir noch einen herrlichen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. So eine tolle Tortenplatte, die würde mir auch gefallen. Super, dass alles so gut geklappt hat.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen