Mittwoch, 28. Dezember 2016

Hühneraugen

Diesen Monat gibt es nicht viel Neues von den Gartenhühnern zu berichten. Ich war gespannt, wie es sich mit Hühnern im Schnee verhält, aber wir haben ja noch keinen. Beim Fotografieren der Hühner ist mir aufgefallen, dass sie sich ständig irre schnell bewegen und scharfe Fotos wirklich eine Seltenheit sind. Ständig ruckeln sie mit ihrem Kopf umher. Dieses Foto find ich total cool, weil man ihre Augen (das ist übrigens Rotta, die Grünlegerin) sieht. Wusstet ihr, dass Hühneraugen gelb-orange sind???
Ständig scharren sie mit ihren Füßen mit wahnsinnig schnellen Bewegungen. Hier sieht man das ganz gut.

Ansonsten läuft alles prima. Ich bin froh, dass es eher trocken und gefroren ist, da sich das Gehege in letzter Zeit oft in eine Schlammwüste verwandelt hat. Unser Hinkebeinchen Bianca hinkt munter vor sich hin, trotz kalten Temperaturen gibt es fast jeden Tag etwa 2-3 Eier und unser Hühnerstall erweist sich auch im Winter als gute Wahl, weil das Ausmisten bzw Leeren der Kotschubladen in wenigen Minuten erledigt ist.

Kommentare:

  1. Echt cool Deine Hühner, nach dem Motto "Schau mir in die Augen Kleines"
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, liebe Steffi,
    da sind Dir tolle Schnappschüsse gelungen! es freut mich, daß es so gut klappt mit Euren Hühnern, und daß auch Hinkebein Bianca weiterhin gut drauf ist und fleissig Eier legt :O)
    So, und nun schau doch bitte mal in meinen heutigen Post rein *schmunzel*
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und schonmal einen guten Rutsch in ein schönes, glückliches und vor allem gesundes neues Jahr 2017!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ja, daher kommen ja auch die Sprichwörter.

    Also unsere Hühner hassen den Schnee, da bleiben sie drin. Aber jetzt ist ja eh Stallpflicht.

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen