Dienstag, 7. Februar 2017

selbstgemacht: Kronkorken-Bäume

Bei unserem letzten Kreativtag haben wir Männergeschenke gebastelt. Die Idee haben wir bei einer Geburtstagsparty gefunden. Dort gab es nämlich so ein ähnliches Exemplar. An diesen Bäumen werden Kronkorken gesammelt - ideal für Biertrinker. Man kann mit den Bäumchen bei Bedarf auch Partyspiele machen, z. B. aus einer gewissen Distanz Kronkorken werfen oder so lange abwechselnd Kronkorken anhängen, bis nichts mehr haften bleibt und runterfällt.
Die Stämme haben wir aus Haselnussästen gesägt, die Baumscheiben unten haben wir fertig gekauft.

Zuerst haben wir einen Scheibenmagneten verwendet. Der konnte einfach aufgeschraubt werden. Leider mussten wir dann feststellen, dass die Magnetkraft zu gering war, um eine schöne Baumkrone aus Kronkorken zu bilden ;-( Wir haben dann Stabmagneten nachbestellt, die nun am Scheibenmagneten befestigt sind. Wenn der Baum noch "unbekleidet" ist, sieht das jetzt nicht ganz so prickelnd aus, aber es erfüllt den Zweck und richtig gut sieht er eh erst mit Kronkorken aus. Selbstgemachtes muss ja nicht zwingend perfekt sein.

Meine Bäumchen hab ich dann noch mit kleinen glasierten Tonherzen aufgehübscht, die ich schon vor langer Zeit getöpfert habe und welche nun endlich eine Bestimmung gefunden haben.

verlinkt bei Creadienstag, HoT, Dienstagsdinge

Kommentare:

  1. Oh wie toll!!!!! Diese Idee muss ich mir unbedingt merken, da mein Sohn Kornkorken sammelt und wir IMMER genug in der Tauschkiste haben und das Schnitzset und co. heiß geliebt wird! Sicher auch mal eine lustige Bastelaktion für den Vatertag *zwinker*. Lieben DANK! fürs Teilen!! Mit Gruß! Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Idee !!!, und für mich sieht es perfekt aus.
    LG - Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen ja lustig aus, liebe Steffi :O)
    Hab noch einen zauberhaften Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Cool - tolle Idee!!! Du wieder....hihi...
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen